13°

Donnerstag, 20.09.2018

|

Röttenbacher treffen sich im Mai in der "neuen Mitte"

Gemeinde beteiligt sich an "Tag der Städtebauförderung" — Arbeiten voll im Gang - 05.04.2018 14:00 Uhr

So präsentiert sich der Rathaus-Vorplatz derzeit. Durch die blauen Rohre soll der neu angelegte Weiher (hinten rechts) mit Oberflächenwasser gespeist werden. © Foto: Berny Meyer


So lädt die Gemeinde ihre Bürger zu genanntem Anlass am 5. Mai ein, vormittags an Ort und Stelle sich die neue Mitte anzuschauen und mit dem Planer Matthias Rühl über die angestrebte Aufwertung dieses zentralen Quartiers zu sprechen.

Derzeit wird in der neuen Mitte vor allem gebaggert. Der neue Weiher, der südlich der Ringstraße ausgegraben worden ist, hat seine Gestalt und Proportion — Bauleute sprechen von "Kubatur" — inzwischen erhalten. Er wird, wie Bürgermeister Ludwig Wahl auf Anfrage erklärte, noch eine Lehmschicht erhalten, um ihn abzudichten. Ein kleiner Hügel in seiner Mitte soll eine Schilfzone wachsen lassen, für die Menschen wird es eine Ufer-Wiese und einen Steg geben.

Zurzeit werden auch die Rohre gelegt, die dem Teich sein Wasser zuleiten sollen. Er wird, so Wahl, vom Oberflächenwasser des nördlich gelegenen Geländes gespeist. Bisher floss alles Richtung Kläranlage. Das soll künftig nur noch das echte Schmutzwasser in getrennter Leitung tun, wodurch das Klärwerk entlastet werde.  

rg

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Röttenbach