22°

Donnerstag, 20.09.2018

|

Sambach: Vom kleinen Fisch zum stattlichen "Aischgründer"

Bauernverband zeigt in Sambach die Bandbreite heimischer Kulturen — Lob von Deutschlands bester Müllerin - 19.06.2018 07:57 Uhr

Karpfenkönigin Nina Hock präsentiert beim „Tag des Hofes“ auf dem Straußen- und Geflügelhof der Familie Gumbrecht in Sambach einen stattlichen Aischgründer Karpfen. © Andrea Rudolph


Die Besucher, darunter viele Familien, nutzten die Gelegenheit für Informationen aus erster Hand, sprich vom Erzeuger – damit wurde die Zielsetzung der Organisatoren erreicht.

"Wir möchten die Möglichkeit bieten, die heimische Landwirtschaft besser kennenzulernen und mehr Akzeptanz zu schaffen", erklärte Kreisobmann Edgar Böhmer bei der offiziellen Eröffnung am Karpfenteich.

Die Höchstadter Karpfenkönigin Nina Hock begrüßte die Gäste ebenso wie Kreis- und Landesbäuerin Anneliese Göller, die auf bienenfreundlich bepflanzte Blumenkästen am Stand der Imker und auf die Blühstreifen entlang der Felder verwies.

Ein besonderer Gast war Luisa Wiesneth von der gleichnamigen Mühle in Sambach, die sich nach dem Sieg bei einem Bundeswettbewerb 2016 "beste Müllerin Deutschlands" nennen darf. "Ich finde diese Veranstaltung gut, da viele nicht wissen, was alles hinter der Verarbeitung von Getreide steckt."

Auch der Pommersfeldener Bürgermeister Hans Beck lobte die Initiative: "Es ist gut, dass der Bauernverband vor Ort informiert und ich freue mich natürlich, dass es hier in unserer Gemeinde stattfindet." Fachberatung gab es nicht nur für Verbraucher, sondern auch für die Landwirte selbst, beispielsweise am Stand des Landwirtschaftsamtes. Dort wurde aufgezeigt, wie unterschiedlich bestellte Böden auf unwetterartigen Starkregen reagieren.

Die Besucher konnten Rapsöl probieren, Details über die Jagd oder biologischen sowie nachhaltigen Anbau in der Region erfahren oder modernste Maschinen aus der Nähe bestaunen.

Für Kinder gab es an verschiedenen Spielstationen kurzweilige Unterhaltung – insgesamt ein rundes Programm. Werner Nützel, Geschäftsführer des BBV Bamberg, war mit Besuch und Verlauf der Veranstaltung zufrieden.  

anu

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Höchstadt, Sambach