Samstag, 16.12. - 08:04 Uhr

|

zum Thema

Schnierstein und Kreuzer zurück auf dem Eis

Torwart und Torjäger trainieren wieder beim HEC - 24.08.2017 16:06 Uhr

Die Nummer 89 ist wieder da: Goalie Philipp Schnierstein ist fit. © Archivfoto: Hahn


Schon bei ihren Vertragsverlängerungen blickten Schnierstein und Kreuzer positiv in die Zukunft und kündigten an, wieder rechtzeitig fit zu werden. Der Stürmer steht nach seiner gut verlaufenen Reha bereits wieder auf dem Eis. Die Verletzung mache ihm keine Schwierigkeiten mehr, er freue sich auf die kommende Saison, sagt Kreuzer.

Fit für Belastungen

Auch Goalie Philipp Schnierstein hat im normalen Alltag keine Probleme mehr. Ob er fit für die Belastungen auf dem Eis ist, testete er bereits im Torwartcamp mit neun Eiszeiten in drei Tagen. "Die Reha verlief erfolgreich, auch wenn kleinere Rückschritte dazugehört haben", erzählt er. Sein Knie trainiere er weiterhin mit speziellen Übungen und macht sich zum Ende der Sommervorbereitung auf eine dreitägige Radtour um den Bodensee.

Während Kreuzer und Schnierstein wieder trainieren, muss Verteidiger Patrick Wiedl noch einige Zeit pausieren. Der Verteidiger hatte sich im Sommer beim Inlinehockey verletzt und absolviert derzeit seine Reha. "Mir geht es soweit ganz gut, ich darf mittlerweile auch wieder auftreten", erzählt er.  

cak

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Höchstadt