Montag, 23.10. - 20:56 Uhr

|

Spaßige Olympiade

Zeltlager der Jugendfeuerwehren war ein Erfolg - 01.08.2017 06:00 Uhr

Volle Konzentration ist gefragt bei der Jugendfeuerwehrolympiade im Rahmen des Kreisjugendfeuerwehrzeltlagers in Vestenbergsgreuth. Etliche spaßige Aufgaben sind dabei zu bewältigen. © Foto: Stefan Brunner


Das Organisationsteam um die Kreisjugendfeuerwehrwarte, Kreisbrandmeister Marcus Maier und Kreisbrandmeister Christian Bühl, hatte ein kurzweiliges und spannendes Programm zusammengestellt: Dazu gehörten unter anderem ein Quiz und eine Wanderung, in die für zahlreiche Jugendliche die Prüfung zur "Jugendflamme II" eingebaut war. Darin mussten sie am Samstag beispielsweise den sicheren Umgang mit einem C-Schlauch unter Beweis stellen, Knoten anfertigen, Gerätschaften erklären sowie einen provisorischen Wasserwerfer standfest aufbauen.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen einer Feuerwehrolympiade, in der den Jugendlichen in Kleingruppen Schnelligkeit und Geschick abverlangt wurde, als es unter anderem galt, eine "Stange Wasser" in einem Leitungsrohr oder Tennisbälle in einem Saugschlauch über und unter Hindernissen hindurch zu transportieren, mit der Kübelspritze Bälle von Verkehrsleitkegeln in die Hände eines Teamkollegen zu schießen oder rückwärts einen Leinenbeutel möglichst genau zu werfen.

Kreisbrandrat Matthias Rocca, die Kreisbrandinspektoren Heinz Horlamus und Jürgen Schwab sowie Kreisbrandmeister Stefan Brunner schauten den Mädchen und Jungs aus den Jugendfeuerwehren Adelsdorf, Aisch, Brand, Buckenhof, Forth, Großgeschaidt, Hammerbach, Herpersdorf, Kalchreuth, Marloffstein, Mühlhausen, Münchaurach, Neuhaus, Oberschöllenbach, Röttenbach, Spardorf, Saltendorf-Bösenbechhofen, Uttenreuth, Wachenroth und Weisendorf bei der Jagd nach möglichst vielen Punkten interessiert über die Schulter.

Das Abzeichen für die Prüfung zur "Jugendspange II" erhielten dann folgende Feuerwehranwärter: Jan Büttner, Finn Heinrich, Katrin Sommerer, Victoria Löhnert, Jakob Steger, Gabriel Münch, Tina Wozelka, Tobias Wozelka, Leo Pfeiler, Jannik Eschbaum, Eva-Maria Warter, Daniel Schwab, Tim Pförtner, Lukas Jachmann, Paula Mahrlein, Fabian Dassinger, Julia Schmidt, Niklas Turi, Luca Geisler, Jakob Stecker und Philipp Wilhelm. Als Sieger beim Quiz gingen die Jugendfeuerwehren Röttenbach, Uttenreuth und Spardorf hervor, die ersten Plätze und die Siegerpokale bei der Jugendfeuerwehrolympiade sicherten sich die Teams Herpersdorf 1, Wachenroth 2 und Wachenroth 1. Erstmals wurde der Wanderpokal des Kreisjugendfeuerwehrwarts Marcus Maier vergeben, der im nächsten Jahr aus seinem Amt ausscheiden wird, nachdem er zum Kreisbrandmeister für den Bereich Adelsdorf/Hemhofen/Röttenbach berufen wurde. 

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Vestenbergsgreuth