Freitag, 22.09. - 12:01 Uhr

|

„Spielraum Kultur“ seit 25 Jahren ein Dauerbrenner

Röttenbach/Hemhofener Kulturverein zog beeindruckende Bilanz - 19.01.2014 14:33 Uhr

Sie waren die Ersten, die für Spielraum Kultur auf der Bühne standen. Heuer kehrt TBC zurück.


Vor den turnusmäßigen Neuwahlen in der TSV-Sportgaststätte zog Dörpholz-Friedrich eine Bilanz, die sich sehen lassen konnte, denn „Spielraum Kultur“ war im Berichtszeitraum mächtig angesagt.

Gelungenes Jahr

„Das war ein ereignisreiches und wirklich sehr gelungenes Jahr“, betonte die Vorsitzende, die sich bei ihren vielen Helfern bedankte, ohne deren Unterstützung die ganze Arbeit hätte nicht geleistet werden können.

Der Reigen der vieler Veranstaltungen begann im Jugendtreff mit dem Titel „2012 – nur die Angst stirbt“. Im März habe man sich an die erste Kinderveranstaltung mit dem Korbtheater Büttner gewagt; ziemlich zeitgleich hat der Verein zum neuen Programm von Nepo Fitz mit „Brunftzeit“ geladen.

Traditionell fand, so Dörpholz-Friedrich, natürlich wieder der beliebte Blues-Frühschoppen statt, der auch heuer wieder am 22. Juni über die Bühne gehen wird. „Tolles Wetter, tolle Leute, super Besuch“, so fasste die alte und neue Vorsitzende diese Freiluftveranstaltung zusammen.

Großen Zuspruch habe man nicht zuletzt auch beim Dorffest im vergangenen Jahr registriert, was wohl an den verschiedenen Musikgruppen bis hin zu klassischer Gitarrenmusik gelegen haben könnte, vermutete man.

Der Verein beteiligte sich auch am Ferienprogramm der Gemeinde und zeigte, was eine „Krachpolonaise“ sei. Nach der Sommerpause im vergangenen Jahr krachte es dann richtig bei Spielraum Kultur, denn mit den „Wallküren“ landete man einen Volltreffer; hier kooperierte der Verein erstmals mit den „NN“. Die Mehrzweckhalle war seinerzeit gerade ausreichend für 350 Besucher. Trotzdem, meinte Dörpholz-Friedrich, „der Wunsch nach besseren Räumlichkeiten insbesondere in akustischer Hinsicht ist groß“.

Mit Blick auf den Jugendtreff, der aktuell wegen eines massiven Wasserschadens (wir berichteten) saniert wird, wünscht man sich zudem, dass diese Arbeiten zügig vorangehen. „Das ist nämlich ein unproblematischer Veranstaltungsort“, so die Vorsitzende.

Vorausschauend kündigte sie ein ansprechendes Jahresprogramm 2014 an, das mit dem jungen und schlagfertigen Kabarettisten namens „Weiherer“ und weiteren zwei Musikern am 25. Januar, 20 Uhr (Goldener Schwan) eingeläutet werde.

Jubiläum mit TBC

Da der Verein heuer seit 25 Jahren besteht, werde man voraussichtlich im November mit dem „Totalen Bamberger Cabaret“ feiern, Künstler, die der Verein vor einem Vierteljahrhundert erstmals in seinem Programm präsentiert hat, berichtete Gudrun Dörpholz-Friedrich.

Die turnusmäßigen Neuwahlen des Vereines „Spielraum Kultur“ gingen flott über die Bühne und hatten folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzende Gudrun Dörpholz-Friedrich, Stellvertreter Hans-Dieter Humpert, Holger Jahn, Schriftführer Klaus Gerum, Kassier Christiane Dietrich-Mucha, Öffentlichkeitsarbeit Gerhard Friedrich, weitere Beisitzer komplettieren den Vorstand.  

nr

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hemhofen