20°

Sonntag, 26.06. - 17:22 Uhr

|

Sportwagen in Flammen: Zwei Menschen verbrennen

Auto rutschte in Böschung - Zwei weitere Personen verletzt - 29.06.2014 15:15 Uhr

Zwei Menschen starben in diesem Fahrzeug, das bei Höchstadt völlig ausbrannte.

Zwei Menschen starben in diesem Fahrzeug, das bei Höchstadt völlig ausbrannte. © News5/Fuchs


Warum der Wagen von der Fahrbahn abkam und inwiefern das zweite Auto, ein dunkler Audi, in den Unfall verwickelt war, ist bislang unklar. "Wir wissen noch nicht, ob das Fahrzeug erst in der Böschung zu brennen begann oder schon früher", sagte ein Sprecher der Polizei. Als die Polizei eintraf, stand der italienische Sportwagen quer auf dem Seitenstreifen. Die beiden Insassen sind bis zur Unkenntlichkeit verbrannt, weswegen es auch noch keine Angaben zu den Personen gibt.

Bilderstrecke zum Thema

Sportwagen A3 Unfall Unfall A3 Pommersfelden Unfall A3 Pommersfelden
Sportwagen geht in Flammen auf: Zwei Menschen verbrennen

Aus noch ungeklärter Ursache brannte ein Sportwagen auf der A3 zwischen Höchstadt und Pommersfelden aus. Die zwei Insassen wurden getötet, zwei weitere Menschen aus einem anderen Fahrzeug schwer verletzt.


Obwohl zahlreiche Einsatzkräfte schnell vor Ort waren und mit den Löscharbeiten begannen, war die Rettung der Insassen unmöglich. Die beiden Personen aus dem Audi kamen umgehend in ein nahegelegenes Klinikum.

Wohl durch ein Ausweichmanöver kam ein zweites Fahrzeug, ein Audi, von der Fahrbahn ab und landete ebenfalls im Straßengraben. Die beiden Insassen erlitten schwere Traumata.

Die A3 war kurzfristig zwischen Höchstadt-Ost und Pommersfelden in Richtung Würzburg gesperrt. Die Verkehrspolizei sucht im Zusammenhang mit dem Unfall den Fahrer eines Sattelzuges, der nach Zeugenangaben das Unfallgeschehen beobachtet haben muss. Er soll kurz vor der Unfallstelle ein Ausweichmanöver vom rechten auf den linken Fahrstreifen durchgeführt haben. Informationen nimmt die Verkehrspolizei unter der Telefonnummer 09131 760 - 414 entgegen. 

tl

Seite drucken

Seite versenden