Dienstag, 25.09.2018

|

Teilnehmerrekord bei Bahneröffnung in Hemhofen

Über 160 Meldungen trotz widriger Wetterbedingungen — Kinderleichtathletik-Dreikampf mit tollen Leistungen — Titus Knoche ist Gesamtsieger - 03.05.2018 16:00 Uhr

Schon die jüngsten Starterinnen und Starter kämpften bei der Bahneröffnung in Hemhofen um Medaillen. © Susette Buchholz/TSV


Dem Ruf der Leichtathletikabteilung des TSV zum traditionellen Start in die Freiluftsaison folgten sämtliche Leichtathletikvereine des Landkreises, außerdem Vereine aus Bamberg, Forchheim, Neunkirchen und Hersbruck.

Die jüngsten Starter/innen in der Altersklasse U 10 gingen beim Kinderleichtathletik-Dreikampf an den Start, während die älteren Leichtathleten in den Disziplinen Sprint, Ballwurf, Weit- und Hochsprung um die begehrten Medaillen kämpften.

Alle Nachwuchssportler zeigten trotz der kalten und windigen Wetterbedingungen tolle Leistungen und setzten zu dem frühen Zeitpunkt der Saison einige sportliche Ausrufezeichen. Für ein herausragendes Ergebnis sorgte unter anderem Simon Nanke (M 11) vom TSV Neunkirchen, der im Hochsprung 1,39 Meter überquerte. Erfolgreichster Teilnehmer insgesamt war Titus Knoche von der LG Hersbruck) mit vier Siegen in vier Disziplinen, gefolgt von Deliane da Cruz und Franzika Mahr (beide LG Eckental), sowie von Emil Bodden (LG Erlangen) mit jeweils drei 1. Plätzen.

Bürgermeister ehrte selbst

Für den gastgebenden Verein konnten Emma Kupfer und Jeremias Weiß die meisten Platzierungen auf dem Treppchen vorweisen. Alles in allem eine sehr gelungene Veranstaltung, bei der es sich auch der Hemhofener Bürgermeister Ludwig Nagel als Stammgast nicht nehmen ließ, einige Siegerehrungen persönlich vorzunehmen.  

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hemhofen