-1°

Freitag, 14.12.2018

|

Unfall bei Schirnsdorf: Kinder unverletzt

Mit Wucht aufgefahren: 25.000 Euro Schaden - 04.03.2018 14:57 Uhr

Eine 35-jährige Frau befuhr die Staatsstraße von Höchstadt in Richtung Mühlhausen. An der Einfahrt nach Schirnsdorf musste sie zunächst verkehrsbedingt die Geschwindigkeit reduzieren. Eine dahinter fahrende 34-Jährige aus dem Landkreis Neustadt/Aisch erkannte dies wohl zu spät und fuhr heftig auf das Fahrzeug der Abbiegenden auf. Dadurch entstand ein beträchtlicher Eigen- und Fremdschaden. Nach ersten Schätzungen liegen die Schäden bei rund 25 000 Euro.

An beiden Fahrzeugen wurden durch die Wucht des Aufpralls die Airbags ausgelöst. Im Fahrzeug der Unfallverursacherin befanden sich zwei Kleinkinder in Maxi-Cosi und Kindersitz. Im Fahrzeug der Geschädigten saß ein weiteres Kleinkind gesichert auf der Rückbank.

Dank der Rückhalte- und Sicherheitseinrichtungen blieben alle Kinder unverletzt. Von polizeilicher Seite wird nochmals eindringlich darauf hingewiesen, Kinder im Auto vorschriftsmäßig zu sichern. Das Verkehrsunfallgeschehen zeigt deutlich die Notwendigkeit, auf die Sicherung von Kindern zu achten.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

nn

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Schirnsdorf