Sonntag, 23.09.2018

|

Waldbrand drohte: Böschung an A3 stand in Flammen

Großaufgebot der Feuerwehr vor Ort - Feuer breitete sich nahe Erlangen auf 2000 Quadratmetern aus - 30.08.2018 16:51 Uhr

Ein Böschungsbrand an der A 3 hatte sich auf 2000 Quadratmetern ausgebreitet. © Foto: Feuerwehr Heßdorf


Die Mitteiler konnten die Stelle nicht genau benennen, weshalb die Integrierte Leitstelle zuerst die Feuerwehr Höchstadt, danach die Ständige Wache Erlangen sowie die Feuerwehr Dechsendorf und schließlich auch noch die Feuerwehr Heßdorf alarmierte. Die Heßdorfer entdeckten bereits bei der Anfahrt einen Brand kurz vor Erlangen-West. Weil aber die Möglichkeit bestand, dass ein weiteres Feuer in Richtung Frauenaurach loderte, fuhr man die Strecke gemeinsam mit den Erlanger und den Dechsendorfer Kollegen ab.

Zum Glück konnte jedoch kein weiteres Feuer lokalisiert werden, sodass es sich eindeutig um die zuerst entdeckte Einsatzstelle handelte. Das zweite Fahrzeug der Heßdorfer fuhr die Brandstelle sicherheitshalber über einen Feldweg von hinten an. Dies erwies sich als richtige Entscheidung, da somit  gerade noch verhindert werden konnte, dass die Flammen auf den benachbarten Wald übersprangen. 

Die Wehren bekämpften den Flächenbrand von knapp 2000 Quadratmetern zusammen, mit allen verfügbaren Wassertanks wurde die Fläche gewässert. Nachdem die Einsatzstelle mit mehreren Wärmebildkameras nachkontrolliert worden war, konnten die Einsatzkräfte nach gut zweieinhalb Stunden wieder abrücken. 

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Heßdorf