Mittwoch, 17.10.2018

|

Zirkus: Gleich 139 Stars in der Manege

Grundschüler meisterten nach intensivem Training ihre Zirkusvorstellung - 28.06.2017 18:06 Uhr

Vier Stunden täglich hatten die Kinder für die Vorstellung trainiert. In der Manege klappte alles bestens, wie diese Menschen-Pyramide. © Foto: privat


Eine Woche lang probten die jungen Akteure unter der fachkundigen Anleitung der Zirkusfamilie Julius Lauenburger täglich vier Stunden lang. So manches Mal hatte es mit der Pointe nicht geklappt. Aber dann, in der ersten Aufführung am Freitag, war alles perfekt.

An diesem Projekt war die gesamte Grundschule Mühlhausen beteiligt. Jedes Kind trainierte in einer der angebotenen Gruppen: beim Jonglieren oder beim Tellerdrehen, mit Seilen oder mit Reifen, auf der Slackline oder mit dem Diabolo, bei der Akrobatik oder eben bei den Clowns. Die Kinder legten sich mächtig ins Zeug, sie schwitzten, probierten Ungewohntes aus, lernten viel Neues und übertrafen sich manchmal sogar selbst.

Der Höhepunkt war die Aufführung im Zirkuszelt. In einem kurzweiligen Programm wechselten die Darbietungen der Schüler mit denen der echten Artisten ab und für alle Teilnehmer gab es begeisterten Beifall. Und, weil jedes der 139 Grundschulkinder einmal in der Manege stehen und zeigen durfte, was es gelernt hatte, gab es am Samstag noch eine weitere Vorstellung.

 

nn 

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Mühlhausen, Wachenroth