20°

Mittwoch, 19.09.2018

|

Zu schnell: Porsche hob ab

Auffahrt Erlangen-West: 120 000 Euro Sachschaden - Der Fahrer blieb unverletzt - 22.07.2018 13:42 Uhr

Symbolbild Porsche-Emblem © Franziska Kraufmann (dpa)


Der 36-jährige Fahrer war mit seinem Porsche 911 Cabrio in Fahrtrichtung Würzburg unterwegs und wollte bei der Ausfahrt Erlangen-West die Autobahn verlassen. Ungünstige Kombination: Die Fahrbahn war regennass und die Geschwindigkeit zu hoch. In der Rechtskurve der Ausfahrt kam der Porsche links von der Fahrbahn ab, rauschte über die Grünfläche bis zum Auffahrtstreifen.

Abgehoben

Kurz zuvor steigt das Gelände leicht an, sodass der Porsche-Fahrer wie auf einer Sprungschanze abhob und über den Auffahrtstreifen und die am rechten Rand stehende Schutzplanke flog. Die zirka 80 Zentimeter hohe Schutzplanke streifte der Porsche dabei nur minimal.

Die angrenzende Böschung fällt stark ab, sodass sich der Porsche einmal überschlug und zirka 20 Meter hinter der Schutzplanke auf der rechten Seite zum Liegen kam.

Kurzzeitig gesperrt

Für die Bergung des Fahrzeugwracks war schließlich noch eine kurzzeitige Sperrung der Auffahrt auf die Autobahn notwendig. Gegen den flotten Sportwagenfahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

  

nn

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Heßdorf