-2°

Donnerstag, 21.03.2019

|

zum Thema

In Fotofalle getappt: Wolf im Landkreis Bamberg gesichtet

Wildtierkamera hatte den Vierbeiner abgelichtet - Warnung an Hundehalter - 16.03.2019 09:28 Uhr

"Auf einer Wildkamera des verantwortlichen Jagdpächters wurde mehrmals ein Wolf gesichtet", teilt die Gemeinde Oberhaid auf ihrer Facebookseite mit. Die Verantwortlichen betonen allerdings, dass kein Grund zur Beunruhigung bestehe. Als Vorsichtsmaßnahme sollen Hundebesitzer in der Gemeinde ihre Vierbeiner besser angeleint lassen. Auch die Polizei ist informiert.

Bilderstrecke zum Thema

Lebensraum, Beute, Gesetze: Das sollten Sie über Wölfe wissen

Wölfe sind in Nordbayern längst keine Ausnahmeerscheinung mehr: Immer wieder werden die Raubtiere in der Region gesichtet oder hinterlassen eindeutige Spuren wie gerissenes Wild. Hier gibt's Fragen und Antworten zum Reizthema Wolf.


In der Region tauchen immer wieder vermehrt Wölfe auf. So zum Beispiel auf dem Truppenübungsplatz in Grafenwöhr, im Veldensteiner Forst sowie im Landkreis Neustadt an der Waldnaab. "Nach Bayern können jederzeit einzelne Wölfe zu- oder durchwandern, sowohl aus dem Nordosten Deutschlands als auch aus den Alpen", teilt das Landesamt für Umwelt mit. Sobald sie geschlechtsreif sind, wandern junge Tiere auf der Suche nach einem eigenen Territorium weite Strecken.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

evo

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Oberhaid