Sonntag, 18.11.2018

|

Explosionsgefahr: Baumaschine bei Lauf in Flammen

Die teure Baumaschine brannte vollständig aus - Keine Verletzten - 06.07.2018 14:36 Uhr

Die teure Baumaschine brannte vollständig aus. © Rubenbauer


Am Donnerstagnachmittag wurde es für Bauarbeiter auf der B14 ganz schön gefährlich: Die Fräse einer Tiefbaufirma, die an der Vorbereitung der Sanierung der Rannaleitung zwischen Behringersdorf und Rückersdorf beteiligt ist, fing plötzlich Feuer. Grund dafür war vermutlich ein  technischer Defekts. Kurze Zeit später stand das Gefährt bereits lichterloh in Flammen.

Der 35-jährige Maschinenführer konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und blieb unverletzt. Die Rettungskräfte wurden alarmiert und waren schnell vor Ort. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Behringersdorf, Rückersdorf, Schwaig und Lauf sowie Kreisbrandrat Norbert Thiel. Die Löscharbeiten jedoch gestalteten sich zumächst schwierig - denn es bestand eine potentielle Explosionsgefahr. Gegen 18 Uhr konnte der Brand schließlich abgelöscht werden.

Nach ersten Schätzungen hat die 46 Tonnen schwere Fräse, die bei dem Brand komplett zerstört wurde, einen Wert von über 750.000 Euro. Die B14 war am Donnerstagabend wegen der Lösch- und der anschließenden Aufräumarbeiten stundenlang gesperrt. 


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

Andreas Kirchmayer, mch E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Schwaig