Donnerstag, 15.11.2018

|

zum Thema

Feuerwehr rettet entkräfteten Jungstorch vor Katze

Tier war erst vor wenigen Tagen aus dem Tiergarten ausgewildert worden - 11.08.2018 17:24 Uhr

Der kleine Storch war erst vor kurzem ausgewildert worden - offenbar war er noch nicht bereit für ein Leben in Freiheit. © Feuerwehr Lauf


Tierischer Einsatz für die Feuerwehr: Diesmal war es keine verängstigte Katze auf einem Baum, sondern ein angeschlagener Jungstorch, der nicht mehr alleine auf die Beine kam. Aufmerksame Anwohner hatten das Tier am Samstagvormittag in der Oberwiesenthaler Straße in Lauf entdeckt, nachdem er dort gegen die Fensterscheibe eines Wohnhauses geflogen war. Eine Katze hatte bereits die Fährte des benommenen Tieres aufgenommen. 

Die Anwohner riefen daraufhin die Feuerwehr. Mit etwas Geschick gelang es den Ehrenamtlichen, den Vogel einzufangen. Ein Ring an dessen Bein mit der Aufschrift "Zoo Nürnberg" verriet dann, dass der Storch nicht in freier Wildbahn aufgewachsen war. Er stammt vom Gut Mittelbüg bei Schwaig, das zum Nürnberger Tiergarten gehört, von wo er erst am Montag ausgewildert worden war.

In einer Tierfangbox wurde der Storch nun in den Tiergarten Nürnberg transportiert. Dort wird er aufgepäppelt, bevor in ein paar Tagen ein neuer Versuch zur Auswilderung unternommen wird.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

jru E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Lauf