-0°

Freitag, 14.12.2018

|

Giftanschlag auf Hund in Lauf: Polizei mahnt zur Vorsicht

Hund starb nach Spaziergang - Polizei bittet Bevölkerung um Hinweise - 24.04.2018 12:33 Uhr

Am vergangenen Mittwoch, 18. April, war ein Hund gestorben, nachdem er in Lauf im Bereich Hardtstraße, auf dem sogenannten Philosophenweg, etwas aufgeschnappt und gefressen hatte, das auf dem Boden lag. Hierbei könnte es sich, so die Beamten, um Rattengift handeln.

Immer wieder gibt es Fälle, bei welchen Hunde durch präperierte Köder absichtlich schwer verletzt werden. Im Januar verendeten in Feucht ein Dalmatiner und zwei weitere Hundenachdem sie Giftköder gefressen hatten. Ende Februar wurde im Nürnberger Stadtteil St. Johannis ein Hund schwer verletzt.

Sollten Anwohner oder Hundebesitzer Hinweise zu einem möglichen Täter oder weiteren Anschlägen in Lauf geben können, werden sie gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 09123/94070 zu melden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

Andreas Sichelstiel

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Lauf