Mittwoch, 21.11.2018

|

Heckenschütze von Schnaittach: Polizei sucht nach Hinweisen

Polizei startet erneuten Zeugenaufruf - Belohnung ausgesetzt - 04.11.2016 11:52 Uhr

Am Samstag, 24. September, schoss ein unbekannter Täter auf Pkws, die auf der Staatsstraße 2236 in der Nähe von Schnaittach unterwegs waren. Ein 36-Jähriger hörte einen lauten Knall und entdeckte dann ein Einschussloch in seinem VW Polo. Nachdem das bekannt wurde, meldete sich ein weiterer Fahrer: Der 33-Jährige war einige hundert Meter weiter in seinem Audi beschossen worden.

Die bisherigen Zeugenaufrufe der Kriminalpolizei erbrachten noch keine konkreten Hinweise zu Tat und Täter, die Ermittlungskommission "Polo" sucht deshalb nach wie vor Zeugen. Wer sich zur fraglichen Zeit, also am 24. September zwischen 21:00 Uhr und 21:45 Uhr, im Bereich der Staatsstraße 2236 zwischen der Autobahnanschlussstelle Schnaittach und der Ortschaft Großbellhofen aufgehalten hat, wird gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter (0911) 2112 3333 zu melden.

Für die Mitwirkung bei der Aufklärung der Fälle ist eine Belohnung in Höhe von 5000 Euro ausgesetzt. 

co

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Lauf, Schnaittach, Großbellhofen