Samstag, 17.11.2018

|

Lauf: Tandem-Radler flüchten vor der Polizei

Doch nur einem der beiden Männer gelang die Flucht - 09.07.2018 14:37 Uhr

Die beiden Männer im Alter von 22 Jahren waren um kurz vor 23 Uhr mit ihrem Tandem auf dem Gehweg der Hersbrucker Straße stadteinwärts unterwegs, als eine Polizeistreife auf das Gespann aufmerksam wurde. Da einer der beiden während der Fahrt sein Handy benutzte und das Tandem kein Beleuchtung hatte, forderten die Beamten die beiden Männer durchs geöffnete Fenster ihres Wagens zum Stehenbleiben auf. Während die Beamten einige Meter weiter am Straßenrand anhielten, dachte das Tandem-Duo jedoch gar nicht daran und fuhr einfach weiter.

Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und stellten sich mit dem Auto quer auf dem Gehweg, um die Männer so zu stoppen. Doch auch dadurch ließen sich diese nicht beirren, sie schlängelten sich zwischen Auto und der Hauswand durch, wobei sie den Dienstwagen der Polizisten touchierten.

Nachdem die Tandemfahrer eine Kreuzung überquert hatten, schien ihre Flucht beinahe vorbei, denn sie kamen mit ihrem Rad ins Schlingern. Doch nur der Hintermann stürzte dabei vom Rad, sein Vordermann fuhr unbeirrt weiter und auch die Polizisten konnten ihn nicht mehr anhalten. Die Beamten brachten den Gestürzten zur Polizeiinspektion Lauf, wo ein Drogenvortest bei ihm positiv verlief. Nach einer Blutentnahme wurde er wieder entlassen.

Die Flucht des zweiten Tandemfahrers stellte sich im Nachhinhein jedoch ebenfalls alles andere als erfolgreich heraus. Denn ungeschickterweise hatte dieser unterwegs sein Handy verloren und so konnten die Beamten seine Personalien ermitteln.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

moe E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Lauf