27°

Montag, 23.07.2018

|

zum Thema

Spektakuläre Sprünge: Star-Auflauf im Bikepark Osternohe

15-Meter-Rampe und mehr: Weltcup-Elite traf sich in auf der Frankenalb - 01.07.2018 20:07 Uhr

Die Zuschauer, darunter auch Wandergruppen, kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus bei diesen Sprüngen. © Udo Schuster


Aaron Gwin, der 30-jährige Fahrer aus den Vereinigten Staaten, so wie seine Teamkameraden, Neko Mulally, ebenfalls US Amerikaner und der Spanier Angel Suarez, bilden das Rennteam von YT aus Forchheim. Alle drei Weltcupfahrer mussten Autogramme geben, da führte kein Weg daran vorbei und trotzdem blieb den Fahrern genügend Zeit die Strecken am Schloßberg ausführlich zu testen. Im Pulk folgten dann meist viele Fans mit ihrem eigenen Bike. Zum Rennteam gehören natürlich auch die Mechaniker. Auch diese waren vollständig mit dem YT MOB LKW angereist. Für jeden der Fahrer steht ein eigener Techniker zur Verfügung. So betreut beispielsweise der Lichtenfelser, Patrick Eckl ausschließlich das Bike von Suarez. Der Norweger, Ben Arnott ist für die Ausrüstung und Einstellungen von Mulallys Bike verantwortlich und John Hall, der Amerikaner ist für seinen Landsmann, Gwin, in Sachen Technik zuständig. 

Bilderstrecke zum Thema

Alle Bilder: Weltcup-Elite im Downhill gastiert im Bikepark Osternohe

Spekakuläre Sprünge und Autogramme von den Besten: Die Weltelite versammelte sich wieder einmal im Bikepark Osternohe. Mit dabei waren unter anderem der Nürnberger Tobi Wrobel und Aaron Gwin aus der USA. Die Bilder!


Aufgebaut war ein großes Lager am oberen Lift-Parkplatz. Hier konnte jeder zum Test ein Mountainbike ausprobieren. Die Neuheiten hatte der Forchheimer Hersteller YT mit im Gepäck dabei. Der Werkstoff Carbon findet immer mehr Verwendung bei der Konstruktion von hochtechnisierten und entsprechend gefederten Mountainbikes. Die Warteschlange an der Ausleih- und Teststation war lang aber im Gespräch und Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten verging die Zeit dem Anschein nach doch schneller. Vom Team Racing Dudes, ebenfalls von YT gesponsert, fuhren weitere Spitzenfahrer die Downhillstrecken. Johann Potgieter aus Südafrika und Erik Irmisch aus dem Erzgebirge. Potgieter war 2012 Europameister im Downhill. Alle fünf Vertragsfahrer nehmen am nächsten Weltcuprennen in Val di Sole in Italien teil.

Spektakuläre Sprünge

Nur 100 Meter weiter sah man spektakuläre Sprünge des Nürnbergers, Tobi Wrobel, mit einem Anlaufschwung von seiner 15 Meter hohen Rampe. Hier waren mit Erik Fedko und Lukas Schäfer auch weitere "Dirtjumper" aktiv. Die Zuschauer, darunter auch Wandergruppen, kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Im Gespräch mit Markus Flossmann, dem Geschäftsführer von YT erfuhr man viele kleine Details rund um die Besonderheiten der Zweiräder. Vor 10 Jahren gründete der Geschäftsführer Markus Flossmann "YT" mit dem Ziel, wettkampftaugliche und bezahlbare Bikes für talentierte Nachwuchsfahrer im Bereich Dirt Jump und Slopestyle Mountainbiking zu bauen. Zwischenzeitlich hat YT Vertriebsstrukturen in Europa, USA und Südamerika sowie Kanada, Neuseeland, Australien, Asien und Afrika aufgebaut. 

Udo Schuster

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Osternohe