25°

Freitag, 01.07. - 15:26 Uhr

|

zum Thema

Verpuffung in der Gießerei bei Diehl in Röthenbach

Trafo fing Feuer - Schwarze Rauchwolke markierte sichtbar den Unglücksort - 11.03.2014 16:19 Uhr

Rauchsäule über Diehl: Nach ersten Erkenntnissen soll es auf dem Werksgelände zu einer Verpuffung gekommen sein.

Rauchsäule über Diehl: Nach ersten Erkenntnissen soll es auf dem Werksgelände zu einer Verpuffung gekommen sein. © News5 / Grundmann


Gegen elf Uhr  war eine Trafostation unter einem Schmelzofen in der Gießerei in Brand geraten, was schließlich zu einer Verpuffung führte. Aus dem Gebäude stieg eine dichte Rauchwolke auf.

Die Werksfeuerwehr war schnell vor Ort und bekam im weiteren Verlauf Unterstützung des umliegenden Freiwilligen Feuerwehren.Sie waren nach der Verpuffung noch längere Zeit mit Löscharbeiten beschäftigt. Dadurch hätten Brandermittler am Nachmittag noch nicht zu dem Brandherd vordringen können, sagte ein Polizeisprecher. „Deswegen haben wir auch noch keinen Überblick über den Schaden“, erklärte er.

Anwohner waren durch die Rauchentwicklung nicht gefährdet, wurden aber gebeten, ihre Fenster und Türen geschlossen zu halten. Verletzt worden sei bei dem Brandunglück niemand, betonte ein Polizeisprecher.

Das Röthenbacher Werk gehört nach Angaben eines Firmensprechers zum Unternehmensbereich Diehl-Metall. In großen Hochöfen werde Metallschrott geschmolzen und zu Metallbolzen gegossen, aus denen dann Metallstränge, Röhren und Schmiedeteile hergestellt würden. Warum es zu dem Brand kam, sei auch für das Unternehmen noch unklar, sagte der Sprecher. Auch wisse man noch nicht, ob und wie stark andere Produktionsanlagen bei der Verpuffung beschädigt worden seien.

 

bb/dpa

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.