16°

Samstag, 22.09.2018

|

Zigarette löste wohl Feuer aus: Fahrlässige Brandstiftung?

Zwei Hausbewohner in Schnaittach mussten medizinisch versorgt werden - 13.04.2018 18:14 Uhr

Nach bisherigen Ermittlungen dürfte die brennende Zigarette eines 34-jährigen Hausbewohners der Auslöser für den Zimmerbrand gewesen sein, bei dem ein Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro entstand.

Ein 54-jähriger Hausbewohner konnte den Brand zunächst mit einem Feuerlöscher eindämmen, bevor die Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren die Flammen löschten. Im Anschluss belüfteten die Einsatzkräfte das verrauchte Gebäude. Der 54-Jährige sowie der 35-jährige Hausbewohner mussten aufgrund des eingeatmeten Brandrauchs kurzzeitig in einem Krankenhaus behandelt werden. 

Die weiteren Ermittlungen werden vom Fachkommissariat für Branddelikte bei der Kriminalpolizei Schwabach geführt. In diesem Zusammenhang leiteten die Beamten gegen den 35-jährigen Hausbewohner ein Strafverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung ein. 


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

sr

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Schnaittach