Montag, 22.10.2018

|

Mann angelt aggressive Schnappschildkröte in Dietenhofen

70 Zentimeter großes Tier wurde an Auffangstation übergeben - 25.05.2015 13:52 Uhr

Der 62-Jährige war zum Karpfenangeln zu der Weiheranlage nördlich von Dietenhofen gekommen. Gegen 8.30 Uhr bemerkte der Angler, dass etwas an seiner Rute angebissen hatte. Fast 40 Minuten kämpfte er mit dem Tier, bis er es an Land gezogen hatte.

Mit einem Karpfen hatte sein Fang jedoch wenig gemein, denn an der Rute hing eine 70 Zentimeter große Schnappschildkröte.

Der Haken hatte sich an einem Bein des Tiers verhakt. Das Tier verhielt sich aggressiv, deshalb bewahrte der 62-Jährige die Schildkröte bis zum Eintreffen der Polizei in einer Plastikwanne auf. Durch die ebenfalls verständigte Gemeindeverwaltung wurde das unverletzte Tier anschließend in die Reptilienauffangstation nach München gebracht.

Im Juli 2014 sorgte eine Schnappschildkröte auch in Erlangen-Dechsendorf für Aufregung. Mit speziellen Tierfallen versuchte das Landratsamt "Suarez" einzufangen. Die Suche blieb allerdings erfolglos.  

schoem/schiem E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Dietenhofen