21°C

Sonntag, 02.08. - 22:23 Uhr

|

Nach Orkan "Niklas": Experten warnen vor neuen Stürmen

Aufräumarbeiten in ganz Franken laufen - Deutschlandweit elf Tote nach Sturm - 02.04.2015 06:30 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Unfall Zugunfall Pegnitz Sturm über Erlangen
Zerstörerische Windböen: "Niklas" verursacht Chaos in Franken

"Niklas" sorgt für ordentlich Wirbel. Herab gestürzte Äste und Dachziegel, entwurzelte Bäume und zahlreiche Verkehrsunfälle sind die Folgen des Sturmtiefs. Die Orkanböen können bis zu 120 Kilometer in der Stunde erreichen. Wer kann, sollte also lieber zu Hause bleiben, um sich nicht unnötig in Gefahr zu bringen.


+++ Der Orkan "Niklas" war einer der stärksten der letzten Jahre, sagen Wetterexperten. In der Spitze peitschte der Wind dabei mit bis zu 192 Stundenkilometern (Zugspitze) durch die Republik.

+++ Allein in Mittelfranken mussten Einsatzkräfte am Dienstag mehr als 350 Mal ausrücken. Andere Regierungsbezirke Bayerns melden ähnliche Zahlen. Jetzt laufen die Aufräumarbeiten.

+++ Bei Pegnitz krachte ein Zug gegen einen auf dem Gleis liegenden Baum. Der Fahrer rettete sich mit einem Sprung aus dem Führerhaus, 137 Passagiere kamen mit einem Schrecken davon.

+++  Tödlicher Unfall durch "Niklas": Ein Mann war bei starkem Hagel während des Sturms bei Penzberg im Landkreis Weilheim-Schongau mit seinem Wagen in eine Unfallstelle gekracht.

Mehr laden

Mehr Bilder vom Orkan über Franken:

Bilderstrecke zum Thema

bahn Zugunfall Pegnitz Zugunfall Pegnitz
Bei Pegnitz gegen Baum: Zugführer und Fahrgäste im Glück

Auf der Bahnstrecke zwischen Bayreuth und Nürnberg ist ein Zug in Pegnitz/Hainbronn gegen einen auf dem Gleis liegenden Baum gefahren. Die Feuerwehr musste 800 Meter zu Fuß laufen und eine Schneise durch unwegsames Gebiet schlagen, um zu dem Ort zu gelangen. Der Lokführer und mindestens zwei Fahrgäste wurden dabei verletzt. 140 Fahrgäste wurden im hinteren Teil des Zuges versorgt. Dieser sollte anschließend abgekoppelt werden und zurück nach Pegnitz fahren. Die Lok ist massiv beschädigt.


Bilderstrecke zum Thema

Sturm Sturm über Fürth Sturm über Fürth
"Niklas" entwurzelt Bäume und hält die Fürther Feuerwehr auf Trab

Auch in Fürth hat der Orkan "Niklas" sein Unwesen getrieben: Die beiden städtischen Friedhöfe wurden gegen 12 Uhr geschlossen, in der Vacher Straße fielen zwei Bäume auf die Fahrbahn. Die Feuerwehr war im Dauereinsatz. Am Fürther Tierschutzhaus wurde ein Zelt für den Oster-Flohmarkt am Samstag zerstört.


Bilderstrecke zum Thema

Sturm über Erlangen Sturm über Erlangen Sturm über Erlangen
Steinkreuz fällt auf Hausdach: Orkan "Niklas" wütet über Erlangen

Auch Erlangen wurde von "Niklas" nicht verschont - auf der A3 kippte ein Lkw um, nachdem er von einer Windböe erfasst wurde. Auch die Kirche Herz Jesu am Katholischen Kirchenplatz war nicht sicher: Hier fegte das Orkantief das Sandsteinkreuz vom Dach.


Bilderstrecke zum Thema

Unfall Sturm Niklas Sturm Niklas
Sturmtief "Niklas" wütet auch im Landkreis Neumarkt

Auch im Landkreis Neumarkt warf Sturmtief Niklas reihenweise Bäume um. Und nicht nur die.


Bilderstrecke zum Thema

Sturm Bad Windsheim Sturm Bad Windsheim Sturm Bad Windsheim
Werbebanner weggeweht: "Niklas" wütet in Bad Windsheim

Auch in Bad Windsheim richtete Sturmtief "Niklas" viele Schäden an.


Bilderstrecke zum Thema

Orkan Orkan Orkan
Sturmtief "Niklas": Forchheimer Feuerwehren im Dauereinsatz

Sturmtief "Niklas" hielt die Feuerwehren in Atem: Am Dienstag fegten die Sturmböen durch den Landkreis und hinterließen jede Menge Arbeit für die Feuerwehren: Zahlreiche umgestürzte Bäume und heruntergefallene Äste mussten von den Straßen beseitigt werden. Auch Werbeschilder und Bauzäune boten den Sturmböen viel Angriffsfläche.


Bilderstrecke zum Thema

Sturm Weißenburg Sturm Weißenburg Sturm Weißenburg
Viel Arbeit für die Feuerwehren: "Niklas" zieht über Weißenburg hinweg

Auch in Weißenburg richtet Sturmtief "Niklas" viele Schäden an, unter anderem fiel ein riesiger Baum auf ein geparktes Auto. Manchen machte der heftige Wind aber auch Freude.


Bilderstrecke zum Thema

Lkws werden von der Strasse geweht Lkws werden von der Strasse geweht Lkws werden von der Strasse geweht
B13 bei Ansbach: Zwei Lkw von der Straße geweht

Auf der Bundesstraße 13 bei Ansbach wurden zwei Lastwagen mit Anhänger von Windböen von der Straße geweht und stürzten um. Bei einem Umfall bei Lehrberg dauern die Bergungsarbeiten noch an.


Bilderstrecke zum Thema

So wehte Sturmtief "Niklas" durch Herzogenaurach So wehte Sturmtief "Niklas" durch Herzogenaurach So wehte Sturmtief "Niklas" durch Herzogenaurach
So wehte Sturmtief "Niklas" durch Herzogenaurach

Heftige Sturmböen und Dauerregen - das Sturmtief "Niklas" trieb auch in Herzogenaurach sein Unwesen. Polizei und Feuerwehr waren im Dauereinsatz.


Bilderstrecke zum Thema

Sturm Sturm Niklas Sebaldus
Ziegel fliegen, Bäume stürzen: Das Orkantief über Nürnberg

Auch um Nürnberg machte Sturmtief "Niklas" keinen Bogen: Auf dem Dach der Sebalduskirche fehlen nun einige Ziegel, vor dem Justizpalast wurde die alte Trauerweide gespalten - und am Steinbühler Tunnel drohte ein Blechdach auf die Fahrbahn zu stürzen.


 

lio, mif, tl

Seite drucken

Seite versenden