13°

Samstag, 22.09.2018

|

30 Jahre mit "pädagogischer Liebe" in Lauterhofen unterrichtet

Grund- und Mittelschule Lauterhofen verabschiedete Hildegard Baumgärtner in den Ruhestand — Große Dankbarkeit - 29.07.2018 16:36 Uhr

In der Turnhalle der Grund- und Mittelschule Lauterhofen wurde Hildegard Baumgärtner nach mehr als 30 Jahren als Grundschullehrerin in den Ruhestand verabschiedet. © Foto: Riedel


Umrahmt wurde die Veranstaltung zum Einstieg von Lied und Tanz ihrer Schüler der Kombiklasse 1 / 2 c und einem Abschlusslied der vierten Klasse mit dem Titel "Der Segen Gottes möge dich umarmen". Schulleiter Bernhard Dürr und Konrektorin Martina Jacob würdigten die allseits beliebte und geschätzte Lehrerin.

Stets sei sie Schülern und Lehrern mit einer XXL-Portion Herzlichkeit begegnet und habe ihren Beruf mit Idealismus ausgeübt, mit "großer Begeisterung und Engagement auf eine ruhige, besonnene Art". Das Verhältnis zu den Schülern sei "von größter Wertschätzung" geprägt gewesen, die man als "pädagogische Liebe" bezeichnen könne. Ihre Aufgaben sei sie stets "mit einer Portion Demut" angegangen, habe sich "in den Dienst des höheren Ganzen gestellt". Gelobt wurde ihre "Echtheit", immer sei sie ein "ehrlicher und verlässlicher Partner" gewesen. Von "Güte" sei ihre Einstellung grundsätzlich geprägt gewesen, sie habe in der Schule "zu Entschleunigung und "positiver Grundstimmung" beigetragen.

In den Ruhestand werde sie mit einem lachenden und einem weinenden Auge, aber vor allem mit Dankbarkeit verabschiedet, "wir lassen dich nur ungern ziehen, weil du eine so tolle Kollegin warst". Viele "kreative Stunden, Tage und Jahre im Ruhestand" wünschte Pfarrer Gerhard Ehrl zum Abschied. Der Geistliche lobte Baumgärtners Glaubwürdigkeit, das Engagement, mit der sie den Schülern Allgemeinwissen vermittelt habe. Einen "wunderschönen Ruhestand" wünschten die Vertreter des Elternbeirates. Wie eine "kleine Mutti" sei sie immer für die Schüler gewesen, die die Kleinen "in jeder Lebenslage unterstützt" und dabei dennoch eine "gewisse Strenge" mitgebracht habe. Das Lehrerkollegium verabschiedete sich mit einem humorvollen Rückblick auf die Freuden und Tücken des Lehrerberufs.

Baumgärtner freute sich über die Schulkinder, die ihr zu Ehren zu der Verabschiedung gekommen waren, und außerdem über die guten Einfälle mit Gesang und Tanz, "das habt ihr toll gemacht, ihr seid richtige Stars", sagte sie. "Ihr seid die tollsten, nettesten und sympathischsten Schüler auf der ganzen Welt", lobte Baumgärtner, "ich werde euch sehr vermissen". Ihren Schützlingen wünschte sie alles Gute, viel Erfolg und "das Leben später gut zu meistern".

"Ich habe doch eigentlich immer nur meine Pflicht getan und gar nichts Besonderes gemacht", sagte Baumgärtner rückblickend und betonte: "Ich bin Lehrerin mit Leib und Seele". Am meisten habe es sie erfüllt, wenn ihre Kinder "etwas zuwege gebracht haben", auch die Zusammenarbeit mit den Eltern sei stets "reibungslos" gewesen. "Tue immer Gutes und rede nicht darüber", sei immer ihr Motto gewesen, erinnerte Kollegin Claudia Meinecke. Immer habe man sich auf sie verlassen können, "wir wissen, was wir an dir gehabt haben". 

JUTTA RIEDEL

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Lauterhofen