19°

Samstag, 21.04.2018

|

500.000 Euro Schaden: Schreinerhalle in Schutt und Asche

Vollbrand zerstörte Gebäude in Weidinger Industriegebiet komplett - 05.01.2018 09:03 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Nach Vollbrand: Schreinerhalle im Landkreis Cham komplett zerstört

Großeinsatz für die Feuerwehren im Landkreis Cham am Mittwochnachmittag: Eine Schreinerei in Weiding (Landkreis Cham) stand in Vollbrand. Obwohl die Einsatzkräfte die Flammen schnell unter Kontrolle hatten, brannte das Gebäude in der Industriestraße fast völlig ab. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 500.000 Euro.


Gegen 13.20 Uhr war der Alarm bei der Integrierten Leitstelle in Regensburg eingegangen. Eine Industriehalle im südlichen Weiding stand in Vollbrand. Die Einsatzkräfte rückten mit einem Großaufgebot an. Sie konnten den Brand zwar schnell unter Kontrolle bringen, allerdings blieben von dem Gebäude nur noch die Grundmauern übrig. Der Rest lag in Schutt und Asche.

Da in der Halle Holz gelagert wurde, kam es zu einer größeren Rauchentwicklung. Eine Angestellte der Firma hatte die Flammen früh genug bemerkt und konnte sich unverletzt aus der Halle retten. Weitere Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt, so der derzeitige Stand der Polizei.

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden am Gebäude auf mindestens 500.000 Euro. Die Kripo Regensburg hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen, nach ersten Ermittlungsschritten gehen die Beamten derzeit davon aus, dass ein technischer Fehler zum Brand geführt hat. Hinweise auf Brandstiftung liegen nicht vor.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Dieser Artikel wurde am 5. September um 9.03 Uhr aktualisiert. 

evo E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Neumarkt