Montag, 24.09.2018

|

Besonderes Jubiläum beim Tillyfest

Neues und Altes wechseln sich in Breitenbrunn ab — Kinderrallye und feurige Unterhaltung - 13.08.2018 11:13 Uhr

Eines der größten Historienspektakel im Umkreis: Heuer findet das Tillyfest zum 30. Mal statt. Neben Altbewährtem gibt es in diesem Jahr auch Neuerungen. © Foto: Werner Sturm


Als sich die Organisatoren bei der Entstehung auf die Zeit des 30-jährigen Krieges fokussierten, kamen sie zwangsläufig auf einen der prominentesten Besitzer der Breitenbrunner Herrschaft, Johann Tserclaes Graf von Tilly, Reichsgraf und Feldmarschall der ligistischen Truppen.

Über viele Jahre wurde der erste Besuch des Grafen in Breitenbrunn gefeiert. Dieser fand im Juni 1624 statt und wird bis heute mit Tillys Einreiten in den Ort nachgestellt. Später kam Gräfin Anna Maria Katharina von Tilly-Monfort, eine Nachfahrin des Grafen, zur Nachstellung hinzu.

Schattenseiten darstellen

Seit 2014 wollen die neuen Organisatoren mit einem "Reenactment" durch externe Darsteller die Schattenseiten der damaligen Zeit greifbar machen. Mit Gefechtsdarstellungen, Vorführungen und Lagerleben wird dem Publikum der 30-jährige Krieg näher gebracht.

Von Anfang an mit dabei sind die internen Gruppen aus Breitenbrunn, die die gastronomische Versorgung bewältigen. Ihr Engagement verleiht dem Tillyfest seinen unnachahmlichen Charme.

Nun hat das Organisationsteam, bestehend aus Mathias Habermann, Christian Braun, Ludwig König, Verena Gleißl, Heike Adam, Benedikt Habermann, Verena Freihart und Thomas Hengl, das Programm zum diesjährigen Fest präsentiert.

Neu dabei ist die Gruppe "Fortes Homines Ignis" aus Mühlhausen. Sie zeigt Körperfeuer, Feuerschlucken und Schwertkampf. Ob Makrelen, Surfleisch, Gulasch, Stockbrot oder Kuchen: Beim Tillyfest gibt es wieder ein breites kulinarisches Angebot.

Neben Bogenschießen, Specksteinschnitzen, Hacklschmeißen, Beutelbasteln und vielem mehr wird heuer auch zum ersten Mal eine Kinderrallye stattfinden. Dabei müssen Kinder Aufgaben in den Lagern lösen, um am Ende eine Belohnung zu erhalten. Im Festbüro im Haus des Gastes werden Startplaketten ausgegeben.

Los geht das Fest am Samstag, 8. September, um 16 Uhr mit einer Gefechtsdarstellung im Feldlager auf dem Festplatz. Um 16.30 Uhr folgt eine Märchenstunde im Garten des Rathauses. Das beliebte Kinderturnier beginnt um 17.30 Uhr. Bis 20 Uhr folgen Vorführungen im ganzen Ort.

Fackelzug und Feuershow

Der Fackelzug beginnt um 20 Uhr und führt heuer wieder von der Obergasse herunter durch das Schlosstor zum Marktplatz. Von 20.30 bis 24 Uhr werden die Besucher mit einem Konzert der Gruppe "Tryzna" und von einer Feuershow unterhalten.

Der Tillyfestsonntag beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche. Um 11 Uhr startet an der Kirche eine Führung auf den Spuren der Tillys. Um 11.30 Uhr finden Gefechtsdarstellungen beim Feldlager statt. Johann Tserclaes Graf von Tilly und seine Nachfahrin, Anna Katharina Gräfin von Tilly-Montfort, werden um 13 Uhr Einzug halten.

Der große Festzug mit unzähligen Akteuren in historischen Gewändern ist wie immer um 14 Uhr. Um 15 Uhr startet ein Kinderturnier.

Das ganze Wochenende über ist ein Gaukler im Ort unterwegs. In den einzelnen Lagern finden ebenfalls Aufführungen statt. Parkplätze sind in den Wiesen bei der Kläranlage, im Baugebiet in der Au auf den Wiesen, beim Biotop neben der Staatsstraße 2234 oder beim Sägewerk Ehrl ausgeschildert.  

nas

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Breitenbrunn