Freitag, 16.11.2018

|

Bier-Rekord bei der Berger Kirchweih

Jahresversammlung der Kirwaboum und -moila — Kinder-Kirwa fiel enttäuschend aus - 30.03.2018 17:44 Uhr

Man gedachte der viel zu früh verstorbenen Margarete Britting, die als einstige Vereinswirtin im Gasthaus "Brunnenwirt" immer viel Verständnis und ein offenes Ohr für die Belange des Kirwa-Vereins hatte.

"Das letzte Jahr war sehr arbeitsreich, aber auch interessant und abwechselnd", sagte der wiedergewählte Vorsitzende Marco Sossau bei seinem Rechenschaftsbericht. "Die Berger Kirwa bescherte uns einen neuen Bier-Rekord", sagte er. Denn: Die große Masse von Besuchern gönnte sich an den drei Festtagen im Brunnenwirtsgarten imponierende 4600 Liter Festbier. Auch Petrus zeigte sich als Freund und Helfer, "und der ist uns auch in diesem Jahr wieder herzlich willkommen".

Der Verein präsentiert sich nicht nur bei der Kirwa, er ist ebenso voll mit dabei bei anderen Ereignissen der Dorfgemeinschaft, zum Beispiel beim "Grempl-Turnier" des DJK-Sportvereins. Hier war er weniger erfolgreich. Obwohl viele Fußballtalente in seinen Reihen, reichte es zum Abschluss nur zu einem unbefriedigenden siebten Platz.

Und wenn es schon einmal nicht richtig läuft, lässt auch der zweite Dämpfer nicht lange auf sich warten. Man hatte sich schon mehr erhofft beim Mitwirken am Ferienprogramm der Gemeinde Berg und wollte mit dem Angebot "Kinder-Kirwa" seinen Beitrag leisten. Man musste feststellen: Die echte Kirwa ist attraktiver und beliebter als eine Miniaturausgabe. Der Besuch war eher ernüchternd. Eine Wiederholung in diesem Jahr ist in Frage gestellt.

Natürlich gab es aber, so der Vorsitzende, auch bessere, erfreulichere Zeiten. So das Sommerfest am Buchenrain, das Kirwa-Helferfest im DJK-Sportheim und vor allem auch die Weihnachtsfeier im Vereinslokal.

Zur Zufriedenheit fielen auch die anderen Rechenschaftsberichte der weiteren Funktionsträger (Schriftführer, Kassenverwalter) aus, denen einstimmig Entlastung erteilt wurde.

Die Neuwahlen erbrachten folgende Ergebnisse: 1. Vorsitzender Marco Sossau, Stellvertreter Lukas Distler, Andreas Endres, Schriftführerin Paul Späth, Kassenverwalterin Alina Maget, Kassenrevisoren Christina Braun, Martin Hörteis. Beisitzer ist Franz Späth, Vergnügungswarte sind Patrick Lutz und Dominik Weiß.

Einig war man sich darüber, das bereits jetzt erste Planungen und Vorbereitungen für die Teilnahme am DJK-Grempl-Turnier (19. Mai) sowie für das "Hauptfest", die Berger Kirwa im Brunnenwirtsgarten und Brunnenwirtshof, eingeleitet werden müssen. 

HELMUT FÜGL

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Berg