20°

Mittwoch, 19.09.2018

|

Blockhütte lockt Camper nach Breitenbrunn

Jura-Campingplatz ist beliebtes Urlaubsziel — Pächter bauten neue Hütte - 18.08.2018 19:32 Uhr

Das Pächter-Ehepaar Tanja und Gerhard Loos vor ihrer Blockhütte auf dem Breitenbrunner Campingplatz. © Foto: Werner Sturm


Des einen Leid ist des anderen Freud. Während viele Menschen über die Sommerhitze klagen, ist sie für einen Urlaub in der freien Natur, mit Reisemobil, Wohnwagen oder Zelt, geradezu ideal. Das merken auch Tanja und Gerhard Loos, die Pächter des idyllisch neben der Laber gelegenen Jura-Campingplatzes in Breitenbrunn. Der hat eine Gesamtgröße von rund 1,1 Hektar, verfügt über circa 140 Stellplätze — 82 davon sind für Dauercamper vorgesehen, die restlichen sind für Tourismus-Camper und Reisemobile reserviert — und ist in diesen Sommermonaten durchwegs voll belegt. Das umtriebige Pächter-Ehepaar ist immer bemüht, seinen Gästen mit neuen Attraktionen aufzuwarten.

So wurde der Platz zum Beispiel in jüngster Zeit in Zusammenarbeit der Marktgemeinde um zehn Wohnwagen-Stellplätze erweitert. Ein neuer Sanitärcontainer mit drei Damentoiletten, zwei Herrentoiletten, zwei Urinalen sowie mit Handwaschgelegenheiten wurde aufgestellt. Ferner haben Tanja und Gerhard Loos einen barrierefreien Zugang zum Hauptgebäude geschaffen, eine überdachte Veranda mit Sitzecke gebaut, den kleinen Spielplatz im Eingangsbereich hergerichtet und den kleinen Steg über die Laber erneuert. Das kommt an bei den Campern.

Wie Gerhard Loos dem Donaukurier erzählte, ist der Platz im Campingführer des Allgemeinen Deutschen Automobil-Clubs (ADAC) gelistet. Und die Resonanz der Gäste auf ihren Besuch in Breitenbrunn gegenüber dem Automobil-Club war und ist so positiv, dass der in seiner neuesten Ausgabe des Campingführers dem Platz gar noch mehr Aufmerksamkeit widmet.

Jetzt haben sich Tanja und Gerhard Loos etwas Neues einfallen lassen und erstmals eine Blockhütte aufgestellt. Die verfügt über eine gemütliche Veranda mit kleinem Tisch, vor der die Pächterin blühende Blumen aufgestellt hat. Der circa 15 Quadratmeter große Innenraum ist schön und zweckmäßig eingerichtet mit Tisch und Stühlen, einem Doppelbett, einer Kommode und praktischen Regalen, alles aus Holz versteht sich. Über dem Bett hängt ein Bild mit einem Herz darauf an der Wand, besonders einladend für alle Verliebten. "Mit dieser Hütte haben wir einen Versuch gestartet, der kommt prima an und wird gerne nachgefragt", sagte Gerhard Loos. Deswegen denke man daran, weitere Hütten dieser Art folgen zu lassen, auch noch etwas geräumigere für größere Familien. Gerhard Loos hat die Blockhütte selbst zusammengezimmert. Geholfen haben ihm dabei Kerstin und Michael Brunner aus Riedenburg. Das Ehepaar zählt seit Herbst des vergangenen Jahres zu den Dauercampern in Breitenbrunn.

Ein paar Schritte gegenüber der Blockhütte haben die Brunners ihren Wohnwagen aufgestellt und mit hölzernen Anbauten zu einem behaglichen Domizil erweitert. Da gibt es eine urgemütliche Veranda mit Sitzgelegenheit zum Entspannen. Und auf einer Terrasse direkt neben der Breitenbrunner Laber lässt es sich vortrefflich chillen. "Wir waren immer schon sehr gerne mit dem Wohnwagen und dem Wohnmobil unterwegs", erzählen die beiden und: "Hier auf dem Campingplatz in Breitenbrunn fühlen wir uns rundherum wohl, die Leute sind nett und wir schlafen wie die Engel." Deswegen kommen sie auch so oft es geht hierher. Weitere Informationen gibt es unter www.juracamping-breitenbrunn.de. 

nas

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Breitenbrunn