Freitag, 15.12. - 20:41 Uhr

|

Denise tanzt mit Leib und Seele zu super Prüfung

Denise Herrmann aus Batzhausen tanzt mit Leib und Seele — Höchste Note erreicht - 08.07.2017 22:34 Uhr

Dank sechs Stunden Training täglich und viel Disziplin hat Denise Herrmann ihre Prüfung mit Bravour absolviert. Das nächste Ziel hat sie schon anvisiert. © Foto: Natalie Pollard


Diese Prüfungen werden nach den Berufsausbildungslehrplänen (Vocational Syllabus) der Royal Academy of Dance in London durchgeführt. Nur begabte, hochmotivierte und disziplinierte Elevinnen mit entsprechenden körperlichen Voraussetzungen sind in der Lage, diese professionellen Berufsausbildungsprüfungen zur Bühnentänzerin abzulegen.

In der Stufe "Advanced Foundation" wurde Denise Herrmann (85 Prozent) mit der höchsten erreichbaren Note "Distinction" ausgezeichnet. Die RAD führt regelmäßig in 70 Ländern Prüfungen durch in 2014/2015, haben weltweit 27,7 Prozent (von 2429 Prüflinge) eine Auszeichnung (über 75 Prozent) erhalten.

Vier Tage

Vier Tage lang fanden in München-Pasing Prüfungen statt an denen Schülerinnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teilnahmen. Denise nahm zusammen mit zwei Schülerinnen aus Ansbach teil.

Die Kandidatinnen wurden 85 Minuten lang in den Kategorien Barre Exercise, Port de bras, Center Practise, Adage, Pirouetten, Allegro, Musikalität, künstlerischer Ausdruck, Spitzentanz und einer Solovariation von einem unparteiischen Prüfer der Königlichen Akademie, Alexander Fitch (UK), geprüft.

Mit Klavier

Alle Prüfungsübungen fanden mit Klavierbegleitung statt, außer die Solovariationen, die mit CD-Musik gezeigt wurden. Die Klavierspielerin Anne Schätz erwähnte, dass ihr "das Herz aufgegangen ist", als sie Denise bei ihrem Solo zusah. Ein schönes Kompliment von einer erfahrenen Klavierspielerin.

"Seit ich drei bin"

"Ich tanze Ballett seit ich drei Jahre alt bin und kann mir ein Leben ohne Tanz nicht vorstellen", sagt Denise Herrmann. Die Prüfungen der Royal Academy of Dance machte sie, um ein Ziel zu haben, auf das man hin trainieren kann. "Das macht wahnsinnig viel Spaß, man sieht seinen Fortschritt und am Ende steht die Prüfung."

Davor sei sie sehr aufgeregt gewesen, sagt die junge Frau, aber "sobald ich im Prüfungsraum stand und die Musik hörte, habe ich jede Minute genossen. Ich wollte mein Bestes geben und dem Prüfer zeigen, wofür ich so lange und hart trainiert habe".

Neue Motivation

Und schon trainiert Denise Herrmann wieder – für die nächste "Advanced 1". "Mein erfreuliches Prüfungsergebnis ist eine zusätzliche Motivation für die nächste Prüfung", sagt sie.  

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt, Seubersdorf