Samstag, 17.11.2018

|

Dorferneuerung beginnt in Wettenhofen und Rocksdorf

In beiden Orten wird die Dorfmitte erheblich aufgewertet - 29.08.2016 19:21 Uhr

Die Dorferneuerung in Rocksdorf startete offiziell mit Bürgermeister Hundsdorfer, stellvertretendem Landrat Himmler, Staatssekretär Füracker, Planer, Architektin, Gemeinderäten und Vertretern der Baufirmen. © Foto: Anton Karg


Wie Bürgermeister Martin Hundsdorfer erläuterte, sind bereits einige Arbeiten abgeschlossen beziehungsweise stehen kurz vor der Vollendung, wie zum Beispiel die Straße „Zur Lach“ oder das Feuerwehrhaus in Wettenhofen.

In beiden Ortschaften entstehen in der Ortsmitte Grünanlagen, Brunnen im Bereich der Dorfmitte, durch Neugestaltung von Gehwegen in beiden Orten, durch neue Parkplätze und Bushaltestellen. Wettenhofen erhält auch noch das vermisste Dorfgemeinschaftshaus.

Hohe Förderung

Die Baumaßnahmen kosten 565 927 Euro, wobei rund 90 000 Euro für die Architekten- und Ingenieurleistungen hinzuzurechnen sind. An Zuschüssen gewährt das Amt für ländliche Entwicklung 45 bis 50 Prozent der förderfähigen Kosten. Bis zum Ende November soll die Dorferneuerung abgeschlossen sein.

Staatssekretär Albert Füracker teilte mit, dass der Freistaat die Mittel für Dorferneuerung beziehungsweise Städtebauförderung aufgestockt hat. Weil aber derzeit in Bayern viele Maßnahmen entweder beantragt wurden oder bereits durchgeführt werden, lasse sich der Fördersatz nicht wesentlich steigern. Dorferneuerung solle sich aber „nicht nur in Stein und Beton ausdrücken, sondern vor allem in den Köpfen stattfinden“, sagte Füracker.

„Feuerkraft für die Heimat“

Der stellvertretende Landrat Helmut Himmler sagte, dass Finanzen und damit vor allem auch staatliche Gelder als „Feuerkraft“ für die Gestaltung der Heimat unbedingt vonnöten seien. Denn junge Familien zum Beispiel suchten in den Städten und Dörfern nach „attraktivem Lebensraum“. Und dieser könne nur dort ermöglicht werden, wo es Wachstum und ländliche Entwicklung gebe.

Schließlich erläuterte noch die Landschaftsarchitektin Ulrike Mrachacz einige Details des ausgearbeiteten Planungskonzepts für die Dorferneuerung von Wettenhofen und Rocksdorf. 

kaa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Mühlhausen