Montag, 23.10. - 04:44 Uhr

|

Explosiver Vortrag bei Feuerwehrfrauen in Mühlhausen

Gefahrstoffberater Gerhard Krommes sprach bei der Herbstversammlung über die Verhütung von Bränden - 30.09.2017 10:15 Uhr

Christiane Hafner, Michaela Stoll, Julia Strobl, Cordula Fuchs und Monika Zang erfuhren von Gerhard Krommes (v.li.) viel über die Verhütung von Bränden. © Foto: Anton Karg


Die Mühlhausener Frauenbeauftragte Monika Zang begrüßte ihre Kolleginnen aus den andern Feuerwehrbezirken, die vollzählig erschienen waren. Diesmal war die Veranstaltung im wahrsten Sinne des Wortes "explosiv", denn es gab einen Experimentalvortrag über die Verhütung von Bränden und Explosionen durch den Gefahrstoffberater Gerhard Krommes.

Der machte den Frauen mit einem kurzweiligen Vortrag und mit vielen praktischen Experimenten deutlich, dass es auf die richtige Mischung ankommt, um eine Explosion oder einen Brand entstehen zu lassen. "Es könnte knallen", warnte er sogleich und die Flasche mit fünf Tropfen Benzin machte dies beeindruckend klar. "Es ist eine Mischung wie in einem Otto-Motor, nicht ein oder 15 Tropfen, sondern genau das richtige Benzin-Luft-Gemisch muss es sein.

Weitere Vorführungen, unter anderem mit verschiedenen Zündquellen, statischer Elektrizität, brennbaren Flüssigkeiten, Gasen sowie einer Staubexplosion, waren zu sehen.

Großer Applaus

Weiter vermittelte Krommes eindrucksvoll, dass viele Brände und Explosionen verhindert werden könnten. Großer Applaus belohnte den Referenten für seine Vorführungen.

Anschließend gab es zur Stärkung noch Kaffee und Kuchen, auf Spendenbasis für die Aktion "Paulinchen", einer Initiative für brandverletzte Kinder. Die erlöste Summe wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Mühlhausen auf 120 Euro aufgerundet.  

ANTON KARG

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Mühlhausen