Mittwoch, 14.11.2018

|

Feierlicher Abschied für Martini-Schüler

Über 60 Absolventen aus drei Klassen haben Mittelschulabschluss erfolgreich geschafft - 20.07.2018 21:00 Uhr

Dem feierlichen Anlass angemessen herausgeputzt hatten sich die Jahrgangsbesten der drei Abschlussklassen der Martini-Mittelschule in Freystadt, die mit Präsenten verabschiedet worden sind. © Foto: Anne Schöll


Der Auftakt zur Feier war eine ökumenische Andacht mit Pfarrer Tobias Schäfer aus Sulzkirchen in der Wallfahrtskirche, für die die Organisatoren das Thema "Ich bin ich" von der Gruppe Glasperlenspiel gewählt hatten. Im Beisein der Eltern fand danach die Abschlussfeier statt, die von der Bläserklasse der Martini-Schule und von den Nachwuchsbläsern der Stadtkapelle Freystadt, "FNG", beide unter der Leitung von Dominik Landmann, musikalisch umrahmt wurde.

In ihrer Rede sagte Rektorin Christine Gottschalk, angelehnt an die Fußballweltmeisterschaft: "Ich bin euer Fan, wie alle heute hier". Das Trainingslager Schule sei beendet. Neun bis zehn Jahre seien die Schülerinnen und Schüler vorbereitet worden, hätten hart gearbeitet und trainiert. Die Klassenlehrer hätten viel Kraft und Energie dafür eingesetzt. Sie wusste auch: Manchmal habe es Enttäuschungen, Rückschläge, "Fehlpässe" wie schlechte Noten, Niederlagen, Konflikte gegeben.

"Ihr seid nicht liegen geblieben nach einem Foul, sondern habt alle Kraft gemeinsam mit euren Trainern gebündelt und wieder neuen Anlauf genommen". Stolz zeigte sich Gottschalk: Aus der Klasse M10 haben alle die Mittlere Reife geschafft und die meisten aus den beiden neunten Klassen neben dem Mittelschulabschluss noch den Qualifizierenden Mittelschulabschluss. Alle beginnen eine Lehre oder machen eine weitere schulische Ausbildung. Ihr Tipp für die Jugendlichen: "Wenn du nicht gleich ein Tor schießt, nicht verzagen, deine nächste Chance kommt bestimmt".

Bürgermeister Alexander Dorr und sein Berngauer Amtskollege Wolfgang Wild gratulierten den Absolventen zu ihrem Erfolg. "Mit diesem Abschluss habt ihr den Grundstein für eure berufliche Zukunft gelegt", stellte Dorr fest.

"Ihr habt ein wichtiges Stück eures Lebens mit Erfolg gemeistert". Der Mittelschulabschluss habe großen Wert, betonte er. Der Abschluss bringe gute Voraussetzungen für das berufliche Leben mit. Junge, qualifizierte Fachkräfte werden in unserer Wirtschaft gebraucht. "Nehmen sie den schulischen Schwung mit, meistern sie ihr Leben und engagieren sie sich im öffentlichen Leben. Vereine brauchen junge Nachwuchskräfte", gab er allen mit auf den Weg.

Die Klassenlehrer Bettina Scharf, Ulrike Hermberg und Martin Rödl hatten ihre Abschiedsrede in Gedichtform verpackt: "Wir lassen euch gehen mit ner Träne und Lachen und hoffen, ihr werdet aus eurem Leben was machen". Nach der Zeugnisübergabe an alle stand noch die Ehrung der Zeugnisbesten an. Über Präsente durften sich aus den beiden neunten Klassen Michael Wendl, Marie Thiem, Sabrina Igl, Sina Schick und Thomas Engelmann freuen, aus der M 10 Linda Meixner, Erika Atanasova, Constanze Geisler, Yannick Knab, Lukas Schick und Max Spitzer. 

as

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Freystadt