-3°

Mittwoch, 21.11.2018

|

Feine Adelige und eine chaotische Bauernfamilie

Seligenportener Theatergruppe bringt "Adel, Tadel und Verdruss" auf die Bühne - 20.03.2018 16:28 Uhr

Das Publikum erlebte bei der Seligenportener Theatergruppe einen überaus amüsanten Abend. © Foto: Julian Münz


Zwei feine Adelige, eine chaotische Bauernfamilie und eine schwerhörige Postbotin — mit diesen Zutaten bescherte die Seligenportener Theatergruppe den Besuchern einen durchweg amüsanten Theaterabend.

Im Stück wird der junge Freiherr Dietrich von Dietrichshausen (Christopher Meyer) von seiner Mutter Brunhilde (Walli Rackl) an den Hof von Michael (Siegfried Kratzer) und Sonja (Uschi Schönsteiner) geschickt, um dort endlich erwachsen zu werden. Die Bauernfamilie erhofft sich dadurch einen Ausweg aus ihren Geldnöten, da Hofbesitzer Michael trotz der schlecht laufenden Landwirtschaft weiter seinem faulen Bruder Fridolin (Martin Groß) unter die Arme greift.

Nach seiner Ankunft hat der Freiherr zunächst einige Anpassungsschwierigkeiten, denn sowohl Michael als auch seine Geschwister sowie Vater Paul machen dem adeligen Muttersöhnchen das Leben schwer. Obendrein schockt auch die einfältige Postbotin Lisa den feingeistigen Freiherrn. Ob das seiner stolzen Mutter so gefallen wird?

Der unterhaltsame Dreiakter von Bernd Gombold ist nochmals am 18. März um 19 Uhr, am 23. März um 20 Uhr sowie am 24. März um 20 Uhr im Schützenheim in Seligenporten zu sehen. 

jum

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pyrbaum