16°

Mittwoch, 26.09.2018

|

zum Thema

Golfer in Lauterhofen spielten den Meister aus

Ex-Clubmeister zeigte Vereinskameraden, wo der Frosch die Locken hat - 03.09.2018 14:18 Uhr

Die frischgebackenen Clubmeister des Golfclub Lauterhofen: Michael Keck, Emma Übelacker, Peter Hirsnig und Max Reichenberger (von links). © Peter Kohlmann


Norbert Bauernschmidt (85 Schläge) und Frank Reichenberger (87 Schläge) lagen zu diesem Zeitpunkt bereits abgeschlagen auf den hinteren Plätzen. Das Highlight dieser ersten Runde war das souveräne Hole-in-One von Josef Säckl auf Bahn 11.

Die zweite Runde hielt dann, was man sich davon versprechen konnte. Daniel Ertl lieferte mit 75 Schlägen die beste Runde des Tages ab und belegte einen hervorragenden zweiten Platz in der Gesamtwertung. Franz Weiler konnte leider an seine herausragende Leistung aus der ersten Runde nicht mehr anknüpfen und fiel auf den 5. Platz zurück. Norbert Bauernschmidt hielt mit einer 77-Runde den vierten Platz. Konstant spulte Roland Reiser sein Spiel ab und erreichte mit 80 und 79 Schlägen den 3. Platz.

Gut los gelegt und Platzierung nicht mehr hergegeben

Mit einer beeindruckenden Runde von 85 Schlägen war Emma Übelacker in die Clubmeisterschaft gestartet. Diese Führung in der Damenkonkurrenz behauptete sie bis zum Schluss und wurde mit vier Schlägen Vorschlägen Clubmeisterin vor Claudia Eibl und Barbara Plato.

Bei den Senioren startete Peter Hirsnig mit der besten Runde und konnte mit einem Schlag Vorsprung den Titel "Clubmeister Senioren 2018" gewinnen. Auf die Plätze kamen Udo Kass und Tommy Lenssen. Auch die Meisterschaft der Jugend verlief einseitig. Max Reichenberger lag von Beginn in Führung und brachte diese deutlich vor Giulia Hoferer ins Ziel. 

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Lauterhofen