Montag, 18.12. - 09:54 Uhr

|

Hochstimmung beim Velburger Bürgerfest

Viel Musik, Burgberglauf, Spieleparadies und leckeres Essen auf dem Stadtplatz - 31.07.2017 11:56 Uhr

Der Velburger Stadtplatz wurde zur Partymeile. © Fotos: Werner Sturm


Seit mehr als vier Jahrzehnten zieht das Bürgerfest in der historischen Altstadt von Velburg viele Besucher aus der Region in seinen Bann. Den gelungenen Auftakt bildete am Freitagabend das Rockkonzert mit den Bands "Kubus M." und "Mysteric".

Am Samstag fanden sich die Gläubigen zu einem Gottesdienst mit Stadtpfarrer Martin Becker ein. Für den krankheitsbedingt ausfallenden Bürgermeister Bernhard Kraus übernahm dessen Vertreter Klemens Meyer die schöne Aufgabe der Festeröffnung. Begrüßen konnte er unter anderem Staatssekretär Albert Füracker, Landrat Willibald Gailler sowie Lieutnant Colonel Christopher D. Payant von der US Army in Hohenfels mit seiner Familie. Der ist Kommandeur der Company Raptors, der Partnercompany der Stadt Velburg.

"Für mich ist unser Bürgerfest das schönste Fest der Welt", rief Meyer den Besuchern zu, die sich an dem lauschigen Sommerabend dicht an dicht am Stadtplatz drängten. Er wünschte ihnen zwei schöne, unterhaltsame und kurzweilige Festtage. Über der Partymeile vor dem majestätischen Rathaus lag der Duft von würzigen Pizzas, gegrilltem Fleisch und auf dem Feuer brutzelnden Bratwürsten, an den Getränkeständen standen die Leute Schlange und auf der großen Bühne ging die Post ab.

"Heute geh ma rock´n", "In them old cotton fields back home": Die "Stodlrocker" sorgten für beste musikalische Unterhaltung mit fetzigem Cover-Rock bis spät in die Nacht. Ein Höhepunkt am Samstag war außerdem der 26. Burgberglauf des TV Velburg, den vor großer Zuschauerkulisse die beiden Velburger Spitzensportler Jonas Koller und Astrid Zunner-Ferstl für sich entschieden (extra Bericht folgt).

Ein Prosit auf das Bürgerfest, v.l: Klemens Meyer, Lieutenant Colonel Christopher D. Payant, Willibald Gailler, Albert Füracker und Bernhard Dürr.


Viele Vereine und Gruppierungen sorgten in Zusammenarbeit mit der Stadt und einem umtriebigen Organisationsteam auch am Sonntag für ein Spitzenprogramm, das keine Wünsche offen ließ. Fröhliche Geselligkeit beherrschte das bunte Treiben. Im Pfarrheim in der Kolpingstraße traf man sich zum Beispiel zu einer Kaffeerunde mit leckeren Kuchen und Torten. Verantwortlich dafür zeichneten die Festdamen der Feuerwehr Mantlach. Im Pfarrheimgarten vergnügten sich Mädchen und Buben in einem kleinen Spieleparadies, beim Kinderschminken bei der Wasserwacht oder dem beliebten Luftballonfliegen. An den Tischen und Bänken am Stadtplatz sah man derweil nur gutgelaunte Gesichter und freudestrahlende Menschen. Die Band "Groove Projekt" aus Niederbayern sorgte mit einer Mischung aus Evergreens, Rock-, Pop-, Country, Blues und Jazz bis in die Abendstunden hinein für ausgelassene Stimmung.

Wie hatte doch Vizebürgermeister Meyer gesagt: "Wir feiern das schönste Fest der Welt." 

WERNER STURM

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Velburg