Mittwoch, 26.09.2018

|

In Mühlhausen fliegen Schwerter und Äxte

Mittelalterfest zog schon am Freitag viel Publikum an — Stilecht werden frühere Jahrhunderte lebendig - 07.07.2018 11:28 Uhr

Gaukler Gregorius zieht nicht nur die Kinder in seinen Bann, sondern auch Lehrer, Bürgermeister Hundsdorfer und die Organisatoren Sabine und Jochen Wittmann und Charlotte Lehner. © Foto: Anton Karg


Einer der Höhepunkte wird heute Abend die Feuershow sein, die beim Mittelalterfest im vorigen Jahr eine der Hauptattraktionen war. Heute gegen 19 Uhr gibt es eine "große Tafeley", ein Ritteressen zum Beispiel mit den Hauptgerichten "Drechsvieh" (Spanferkel) oder "Wollvieh" (Lamm), dazu Med, den Rittertrunk, Met, auch Honigwein genannt, ein alkoholisches Getränk aus Honig und Wasser, eventuell auch mit verschiedenen Gewürzen und Fruchtsäften gemischt.

Der Freitagvormittag galt den Schulklassen aus dem Landkreis. Rund 600 Mädchen und Buben waren mit ihren Lehrkräften zum Mittelalterfest nach Mühlhausen angereist. Stark vertreten waren die Grundschule Bräugasse, die Grundschule Mühlhausen, die Montessori-Schule Sulzbürg und alle vier Kindergärten beziehungsweise Kinderkrippen in der Gemeinde Mühlhausen.

In Helm und Kettenhemd

Ritter, geschützt durch Helm und Kettenhemd, demonstrierten den Nahkampf mit ihren Schwertern oder Streitäxten, andere brachten den Kids mit Holzstäben das Fechten bei. Marketenderinnen boten nicht nur diverse selbst gemachte Produkte an, sondern zeigten auch den Umgang mit Nadel und Wollfaden. Und Gaukler Gregorius, von Beruf Sozialpädagoge, zog mit seinen Darbietungen die Kinder in seinen Bann.

Bilderstrecke zum Thema

Schaukämpfe und Markttreiben beim Mittelalterfest in Mühlhausen 2017

Zahlreiche Mittelaltervereine aus der Region und ganz Deutschland lassen an diesem Wochenende unter den Linden bei Hofen die Vergangenheit aufleben. Schaukämpfe, Händler, Musikanten und mittelalterliche Kochkunst ziehen die Besucher an. Bei einem umfangreichen Kinderprogramm werden Jung und Alt in die vergangene Zeit entführt. Örtliche Vereine sorgen für das leibliche Wohl der Gäste.


Bei dem "Mittelalterfest im Landl", so die genaue Bezeichnung, lassen  zahlreiche Mittelaltervereine und -gruppen aus der näheren Umgebung und aus ganz Deutschland die Vergangenheit wieder aufleben.  Auf einer Fläche von 15 000 Quadratmetern erwartet die Besucher in der Zeltstadt ein buntes Programm. Schaukämpfe, Axtwerfen, Bogenschießen, Händler, Handwerker, Musik, mittelalterliche Kochkunst, ein umfangreiches Kinderprogramm, eine imposante Feuershow sowie viele weitere Attraktionen entführen Jung und Alt in die vergangene Zeit. Darüber hinaus sorgen örtliche Vereine, die gemeindlichen Kindergärten und zahlreiche weitere Anbieter für das leibliche Wohl der Gäste. 

ANTON KARG

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Mühlhausen