-4°

Mittwoch, 23.01.2019

|

Kleine Pfeile auf Kreisstraßen sind eine große Hilfe

Neumarkter Kreisstraßenmeisterei hat 2018 viele Markierungen auf den Fahrbahnen aufgebracht - 11.01.2019 15:00 Uhr

Auch innerorts, wie hier auf der Berngauer Ortsdurchfahrt (NM 44), findet man die kleinen weißen Pfeile. Sie erleichtern den Straßenwärtern der Kreisstraßenmeisterei die Suche nach Schächten und Durchläufen am Straßenrand. © Foto: Horst Linke


Die Abstände zwischen den kleinen Pfeilen variiert. Mal muss man mehrere hundert Meter auf den nächsten warten, mal kommen vier gleich hintereinander.

Allen Markern ist aber gemein: Sie haben die selbe Größe, die selbe Position halbrechts auf der Fahrspur, sie weisen stets in die selbe Richtung – immer strikt nach rechts zum Fahrbahnrand.

Über alles, was auf den Kreisstraßen rund um Neumarkt passiert, muss Stefan Beckstein im Bilde sein. Seit 2016 leitet er die Kreisstraßenmeisterei in Neumarkt-Woffenbach, die für den nordwestlichen Landkreis zuständig ist.

Hinweise auf Entwässerung

Und tatsächlich hat das mit den Pfeilen auch mit Becksteins Beförderung an die Spitze des Betriebshofs zu tun. Sie sind nämlich eine Verbesserung, die er nach Gesprächen mit erfahrenen Streckenwärtern eingeführt hat.

Es sei im Grunde ganz einfach, sagt der Straßenmeister. Es geht hier um die Entwässerung der Kreisstraßen: "Die Pfeile zeigen, wo Schächte oder Durchläufe sind." Diese werden regelmäßig gesäubert. Dazu mussten die Streckenwärter bisher suchend die Straßenränder abgehen.

Schneeschmelze im Winter

Dank der neuen Hinweispfeile tun sie sich nun leichter, sagt Stefan Beckstein. "Vor allem jetzt im Winter sind sie eine sehr große Hilfe, wenn die Schächte für das Schmelzwasser frei gemacht werden müssen."

Durch eine leichte Querneigung der Fahrbahnen wird das Niederschlagswasser auch auf Landstraßen zum Straßenrand hin abgeleitet. Außerhalb von Ortschaften wird das Oberflächenwasser häufig oberirdisch über flache Mulden oder Gräben neben der Straße entwässert. Ein Teil davon versickert aber schon in der Böschung und im Graben.  

NICOLAS DAMM

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt