Dienstag, 12.12. - 16:54 Uhr

|

La Brass Banda zum Raahnerfest-Jubiläum

Vorgespräch mit Trompeter Jörg Hartl in Röckersbühl — Party am 30. September und am 7. Oktober - 28.08.2017 11:41 Uhr

Zum 20. wird gleich zwei Mal gefeiert: Am 30. September steigt das großes Raahnerfest und am 7. Oktober kommt dann im Jubiläumsjahr noch „La Brass Banda“ nach Röckersbühl. © Foto: Helmut Sturm


"Die planerischen Langläufer sind längst eingetütet", versichert glaubwürdig Vorsitzender Florian Klebl. Aus dem Gaudifest vor 20 Jahren ist längst eine etablierte und von Jahr zu Jahr professionellere Veranstaltung geworden. "Anfangs wollten wir lediglich die klamme Vereinskasse etwas aufpäppeln. Schnell merkten wir, dass unsere nach einem Volksfestbesuch gereifte Idee mit dem Raahnerfest zukunftsfähig war."

Einen Coup landete der Vorstand des "Worldwide First Raahner-Club Röckersbühl" mit der Verpflichtung der international erfolgreichen Band "La Brass Banda" zum 20-jährigen Jubiläum. "Grundsätzlich sehen wir das ganz locker", war aus den Vorstandsreihen zu hören, "aber schiefgehen darf dabei nicht das Geringste."

Nun traf man sich mit dem Trompeter der Band, Jörg Hartl, zu einem ersten Vorgespräch im Vereinslokal. Was braucht ihr, was macht ihr, wann kommt ihr, welche Bands bringt ihr zum Aufwärmen mit, reicht der Strom, wie ist es mit dem Licht, der Aussteuerung und dem Soundcheck? Diese und andere "Kleinigkeiten" wurden miteinander abgecheckt.

Trotz der vielen Details, die noch zu klären waren, stand allen die Vorfreude ins Gesicht geschrieben. "Das wird eine saugeile Geschichte."

Vor lauter Studioarbeit kamen die sieben Vollblutmusiker nur zu wenigen Auftritten im letzten Jahr. Ihr neues Album "Around The World" werden sie den Röckersbühlern und ihren Gästen am 7. Oktober vorstellen. Als Vorbands bringen sie "He told me to" und "Animal noise" mit. Die spielen fetziges von Rock bis IndiePop.

Mit einem Wort ist der Musikstil von "La Brass Banda" schwer zu beschreiben. Wörtlich übersetzt heißt der Bandname einfach Blaskapelle. Die aus Übersee (Chiemsee) stammenden Blasmusiker bezeichnen ihre Musik schon mal als Neue Volksmusik, als Bayerischen Gypsy Brass, Funk Brass oder Alpen Jazz Techno.

Die "Blaskapelle" um Stefan Dettl an der Trompete und Gesang, Stefan Huber an der Tuba, Manuel Winbeck an der Posaune und Gesang, Manuel da Coll an den Drums und Gesang, Jörg Hartl und Korbinian Weber an den Trompeten und Fabian Jungreithmayr am E-Bass gibt zwei Stunden lang Vollgas. Getreu dem Motto des Worldwide First Raahner-Club Röckersbühl: "Vü mehra kehrt se G‘raahnert" braucht das Jubiläumsfest zwei Tage, den 30. September und den 7. Oktober.  

HELMUT STURM

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Berngau