28°

Donnerstag, 20.09.2018

|

Laaber: Grottenfest im Juli beginnt mit Schwank

Wenn Enkel Korbi nur noch gaggert — Party am Samstag, Fußball am Sonntag - 11.06.2018 09:16 Uhr

Die Laienspielgruppe führt im Festzelt das Theaterstück „Der Gaggerer“ auf. © Foto: Maria Krauß


Die Eröffnung des Feier-Wochenendes bildet wie immer das Theaterstück der Laienspielgruppe am Freitagabend ab 20 Uhr im Festzelt. Im Stück "Der Gaggerer" geht es um Großvater Bastian, gespielt von Theater-Urgestein Mathias Meyer aus Eschertshofen, der sehr an seinem Enkel Korbi, dargestellt von Thomas Bösl, hängt. Auch von seiner Mutter Anna, gespielt von Johanna Ried aus Laaber, bekommt Korbi viel Liebe und Fürsorge, doch will diese ihren Sohn unbedingt mit der depperten Mirzl, (Lena Spies aus Günching) verheiraten, der Tochter der reichen Nachbarin. Was Mutter Anna nicht weiß: Ihr Sohn hat schon längst sein Herz verloren an die arme Hauserin Kuni, (Tamara Oppolzer aus Pfeffertshofen).

Um die Mutter von ihren Plänen abzubringen, setzt der Opa Himmel und Hölle in Bewegung und schmiedet immer neue Pläne, wobei sich Mirzl als heiratsnarrisches Weib entpuppt, das nicht nur mit schwerem Geschütz aufwartet, sondern auch immer wilder auf "ihren" Korbi wird. Schließlich hat Opa Bastian die Idee, dass sein Enkel auf den Kopf gefallen ist und nicht mehr reden, sondern nur noch gaggern kann. Korbi führt das mit Perfektion aus.

Ob und wie am Ende dann alles doch wieder gut ausgeht, kann das Publikum selbst erleben. Frühzeitiges Kommen empfiehlt sich, das Zelt ist schnell voll.

Es ist jedes Jahr der Weg zur Grotte in Laaber wert, um zu sehen, wie die alten und neuen Hasen der Laienspielgruppe ein Stück zum Leben erwecken, mit Leidenschaft, Humor und viel Liebe zum Detail. In weiteren Rollen dabei sind Ramona Strobl aus Anzenhofen als Nachbarin Gundl Ranzinger, die Mutter von Mirzl und Kevin Lutter aus Deusmauer, der den Knecht der Ranzingers darstellt. Auch in der Regie gehen Erfahrung und frischer Wind Hand in Hand, so ist Michaela Seger aus Peffertshofen das neue Küken im Regie-Team, während Christoph Märtl aus Laaber, Theresa Hollweck aus Anzenhofen und Nadine Strobl aus Anzenhofen schon mehrere Jahre die Fäden ziehen.

Auch nach dem Stück ist der Abend nicht zu Ende, die Bar hat noch geöffnet. Am Samstag geht es dann weiter mit einer ordentlichen Party mit der Cover-Band "Oi's Zufall". Ein zünftiger Abend bei freiem Eintritt ist da geboten.

Der Festgottesdienst im Festzelt beginnt am Sonntag um 10.30 Uhr, anschließend Mittagessen, am Nachmittag winkt ein buntes Kinderprogramm, dazu Kaffee und Kuchen und eine Tombola mit vielen attraktiven Preisen. Ab 17 Uhr wird das Finale der Fußballweltmeisterschaft live auf der Leinwand im Festzelt übertragen. Der katholische Landjugendbund und die Laienspielgruppe Laaber freuen sich auf viele Gäste und ein schönes Grottenfest 2018. MARIA KRAUSS 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pilsach