26°

Donnerstag, 21.06.2018

|

Landeskriminalamt schnappt Automaten-Sprenger

22-Jähriger soll an Bahnhöfen Beute gemacht haben, auch in Oberferrieden - 13.03.2018 14:30 Uhr

Von dem Fahrkartenautomat am Bahnhof in Grub ist nach der Sprengung nicht mehr viel übrig. © LKA


Der Arbeitslose steht im dringenden Verdacht, seit 6. Februar insgesamt sechs Fahrkartenautomaten mit Sprengstoff gesprengt zu haben, um an das Bargeld zu kommen: in Oberferrieden (Burgthann), Weißenohe, Grub bei Poing (zweimal), Eichstätt und Neuhof an der Zenn.

Bei der Tat in Eichstätt ist ein Fahrdienstleiter verletzt worden. Der gesamte Sachschaden beläuft sich auf mindestens 150.000 Euro.

Türen flogen 30 Meter weit

Die Explosionen, die jeweils in den frühen Morgenstunden stattfanden, waren so heftig, dass die Automaten komplett zerstört wurden. Auch an den jeweiligen Wartehäuschen entstand erheblicher Schaden. In einem Fall wurde die etwa 50 Kilogramm schwere Türe des Automaten fast 30 Meter weit geschleudert.

Die Ermittler waren dem Mann auf die Schliche gekommen, da er sich an mindestens zwei Tatorten zu den mutmaßlichen Tatzeiten aufgehalten hat.

Daraufhin schaute die Polizei Anfang März bei dem Mann vorbei und durchsuchte seine Wohnung im Landkreis Straubing. Dabei fanden die Ermittler umfangreiches Beweismaterial und Geldscheine, die Teile der Beute sein könnten.

Der Tatverdächtige wurde daraufhin mitgenommen und dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Der 22-Jährige macht bislang keine Angaben zu den Anschuldigungen.

Komplize weiter gesucht

Nach den bisherigen Ermittlungen geht das LKA allerdings davon aus, dass der Mann die Automaten nicht alleine gesprengt hat. Deshalb dauern die Ermittlungen an. Insbesondere werden weiterhin Zeugen gesucht, die an den oben genannten Tatorten und deren Umgebung verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben.

Hinweise nehmen das Bayerische Landeskriminalamt unter Tel. (0 89) 12 12-0 und jede andere Polizeidienststelle entgegen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

nn

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Burgthann, Oberferrieden