Mittwoch, 14.11.2018

|

Lauterhofen will Lebensmittelladen im Ort ansiedeln

Marktrat diskutierte wieder um die Nachfolge-Versorgung rund um das Edeka-Gelände - 20.05.2018 13:39 Uhr

Symbolfoto Ortsschild Lauterhofen © Wolfgang Fellner


Wie in den Angaben des Antragsstellers zu entnehmen war, erfährt der aktuelle Gebäudebestand dadurch lediglich eine Nutzungsänderung von landwirtschaftlichen Hallen in Lagerhallen zur Vermietung ohne aktive gewerbliche Nutzung. Genehmigungsbedürftige bauliche Veränderungen fanden nicht statt und sind auf kurze Sicht auch nicht geplant. Der Marktgemeinderat erteilte dem Vorhaben einstimmig seine Zustimmung.

Auch dem Anbau an eine bestehende landwirtschaftliche Mehrzweckhalle bei Traunfeld wurde zugestimmt, hier wird die bestehende Fläche um rund 500 Quadratmeter vergrößert. Beim Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage und Schuppen bei Brunn wurde ebenfalls das gemeindeliche Einvernehmen erteilt. Bei Einreichung eines Bauantrags wird geprüft, ob Sondervereinbarungen zur Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung erforderlich sind.

Wie auch schon in der vorherigen Sitzung wurde wieder um die Nachfolge-Versorgung rund um das Edeka-Gelände diskutiert. Wie Bürgermeister Ludwig Lang informiert, stecke der Besitzer nach eigenen Aussagen noch in Verhandlungen. Da man in der Angelegenheit einfach nicht weiterkomme, regten einige Ratsmitglieder an, das Thema in der nächsten Sitzung noch einmal auf die Tagesordnung zu setzen. Es werde schwer genug, hier eine Nahversorgung zu gewährleisten, und das Gremium müsse hier dringend einen "Plan B" entwickeln und handeln. Das Thema sei zu wichtig, um es auf die lange Bank zu schieben, und das oberste Ziel sollte es sein, einen Lebensmittelladen anzusiedeln, möglichst im Innenbereich von Lauterhofen.

"Positive Veränderung"

Im Bezug auf die Dorferneuerung in Trautmannshofen gab es großes Lob vom Amt für ländliche Entwicklung. Werner Bachseitz vom ALE hat die mittlerweile fertiggestellte "Alte Schule", die mit Förderung des ALE in Höhe von 220 000 Euro zum Dorf-Gemeinschaftshaus umfunktioniert wurde, besichtigt. Bachseitz zeigte sich beeindruckt von der "äußerst positiven Veränderung", welche das ziemlich heruntergekommene Gebäude im Verlauf des letzten Jahres genommen hat. Er bedankte sich bei allen am Projekt beteiligten Personen für die effiziente Umsetzung. Die weitere große Maßnahme, der Betzenriedweg, wird bereits nächste Woche fortgesetzt. Die Firma Mickan wird hierzu den Betzenriedweg in Trautmannshofen von 22. Mai bis zum 31. August infolge der Baumaßnahmen im Rahmen der Dorferneuerung sperren. Plan ist dabei, dies vor der Kirchweih in Trautmannshofen zu beenden. 

ks

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Lauterhofen