Dienstag, 13.11.2018

|

zum Thema

Lokalmatadoren überzeugten bei Cross-Slalom in Berg

Motorsportclub veranstaltete neben dem Auto- auch sein Kart-Rennen - 12.08.2018 11:18 Uhr

Oberpfälzer Ackerstaub war sichtbares Zeichen beim Cross-Kart und Cross-Slalom des Motorsportclub Berg an der Waller Straße. © F.: Fügl


18 Nachwuchsfahrer der Klassen 17, 18 und 19 zeigten gleich zu Beginn ihr fahrerisches Können. In der Klasse 18 konnte ein junger Berger Christoph Schraufl von den Motorsportfreunden (MSF) nach einem hervorragenden zweiten Wertungslauf auf der 500 Meter langen Strecke mit einer Siegerzeit von 52,67 Sekunden den ersten Platz erringen. Michelle Pelzl (NMF Neumarkt) erreichte in der Klasse 19 mit 53,17 Sekunden einen hervorragenden zweiten Platz.

Das Können der heimischen Nachwuchsfahrer unterstrich außerdem noch Jonas Kuhn vom RHT Rohrenstadt, welcher in der Klasse 17 mit einem äußerst knappen Zeitunterschied auf Rang 4 einfuhr.

Rundum positive Wertungsergebnisse auch beim Auto-Cross-Slalom. Das Resultat mit Formel- und Eigenbaufahrzeugen bei Gruppe 1 (unverbesserte Fahrzeuge): Rang eins für Stephan Yberle (NMF Neumarkt) mit der Bestzeit von 67,44 Sekunden. In der Klasse 3 war Stefan Bradl von Beginn an schärfster Konkurrent von Sieger Benjamin Funk vom AC Gunzenhausen.

In der zusammengelegten Klasse 1 und 2 triumphierte Robert Kölbl, MSC Wallerberg (69,94).

"Hasen" rasend schnell

Die Klasse 4 wurde vom Racing- Hasen-Team Rohrenstadt beherrscht: 1. Josef Mederer (68,94), 2. Hubert Mederer, 4. Lisa Mederer.

In der Klasse 7 dominierten hingegen die Pilotinnen und Piloten des MSC Berg. 1. Sieger Stefan Mederer (71,80), 2. Markus Angermüller, 3. MSC-Vorsitzender Josef Schottner. Schließlich die Klasse 10: Viertplatzierte in einem sehr starken Teilnehmerfeld wurde dabei Renate Stepper vom gastgebenden MSC Berg.

Zuletzt zeigte noch einmal der Loderbacher Stefan Yberle (NMF Neumarkt) sein Können: Imponierend sein Sieg in der Klasse 11, den er mit 66,09 Sekunden ungefährdet "heimfuhr".

In der Mannschaftswertung war für die heimischen Clubs diesmal nichts zu holen. Sieger wurde der ASC Sulzbach-Rosenberg (50,75 Punkte) vor dem MSC Schmidmühlen, der 40 Wertungspunkte ergatterte. 

HELMUT FÜGL

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Berg