Sonntag, 18.11.2018

|

Magische Gluck-Oper in Berching

"Le voyage magique" am letzten Juli-Wochenende - 10.07.2018 11:20 Uhr

Freuen sich auf die Oper: Franz Killer von der POC, Julia Koderer von der Ballettschule Berching und Bürgermeister Ludwig Eisenreich (von links). © Foto: Karg


Frei nach dem Motto "Die Musik von Gluck braucht immer Bewegung" wird die Ballettschule Berching unter der Leitung von Julia Koderer und Katharina Schmidt in der Aufführung der Oper eingebunden. Dies wurde mit dem Regisseur Franz Killer von der Pocket Opera Company aus Nürnberg vereinbart.

Bürgermeister Ludwig Eisenreich besuchte vor kurzem zusammen mit dem Regisseur eine Tanzprobe. Beide zeigten sich begeistert vom Witz, Elan und der professionellen Darbietung der jungen Leute. Die Pocket Opera Company (POC) unter der Regie von Franz Killer und Florian Reichart ist Deutschlands ältestes freies Musiktheater mit einem hochmotivierten, internationalen Ensemble.

Seit dem Jahr 2003 verfolgt die Pocket Opera Company Nürnberg durch die Gegenüberstellung barocker Opern mit zeitgenössischer Musik neue Spannungselemente in der musik-theatralischen Konzeption. So entstanden aus zum Teil längst vergessenen oder selten aufgeführten aristokratischen Werken des 17. Jahrhunderts zeitgemäße Stoffe, verbunden mit der Klangwelt des 20. und 21. Jahrhunderts. Und genau an diesem Punkt trifft der Besucher auf die lebhafte Darbietung des Berchinger Balletts.  

kaa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Berching