14°

Samstag, 22.09.2018

|

zum Thema

Maximilian Meier sorgte für große Überraschung

Jungschütze mit 101,5 Teiler — Sophie Vögerl folgte ihrer Schwester Johanna als Schützenkönigin der Jägerwiesl - 31.05.2018 12:13 Uhr

Die Würdenträger der Jägerwiesl-Schützen 2018, (v. l.): Lisa Scholz, Hans Spiegel, Rudi Frank, Sophie Vögerl, Andreas Frank, Michael Scholz, Maximilian Meier, Carmen Lehner und Jürgen Kastner. © Foto: mi


Über 60 aktive und passive Schützen hatten einen Schuss auf die Königsscheibe abgegeben. Die Königsfeier begann alljährlich mit der Abholung der Altkönige, Johanna Vögerl und Andreas Frank. Musikalisch begleitet wurde der Schützenzug von der Blaskapelle Seubersdorf, bei der Königsfeier am Abend spielte das Bergland Duo zum Schützentanz auf.

1. Schützenmeister Rudolf Frank konnte im Schützenhaus zahlreiche Mitglieder, Gönner, Sponsoren sowie Gauschützenmeister Hans Spiegel begrüßen. Er dankte den Altkönigen und Rittern für ihren Dienst im abgelaufenen Vereinsjahr und bat um die Rückgabe derer Ketten. Für ihre aktive Amtszeit, bei der sie die Jägerwiesl Schützen nach außen vertreten hatten, erhielten sie tobenden Applaus.

Der Schützenmeister eröffnete mit großer Spannung das Prozedere der Königsfeier. Dabei sorgte der neue Jungschützenkönig 2018, Maximilian Meier für ein Novum. Er trat erst vor einer Woche dem Schützenverein bei und sorgte mit einem (101,5 Teiler), für die Überraschung bei den Jungschützen.

Dazu Schützenmeister Rudi Frank: "Bei den Jungschützen geht es immer sehr schnell mit der Königsscheibe", dabei erinnerte er an Lucas Feierler, der 2016 ebenfalls innerhalb von Tagen zum König wurde.

Michael Scholz sicherte sich mit einem 163,0 Teiler erneut das Amt des rechten Ritters. Linker Ritter wurde Carmen Lehner mit einem 300,4 Teiler.

Als neue Schützenkönigin wurde Sophie Vögerl ausgerufen. Mit einem 206,5 Teiler holte sie sich die Königswürde. 1. Schützenmeister Rudi Frank musste sich mit einem 207,0 Teiler mit dem Titel des rechten Ritters begnügen. Andreas Frank (im Vorjahr noch Jungschützenkönig) errang mit einem (225,2) das Amt des linken Ritters.

Die gestiftete Geburtstagsscheibe des Schützenmeisters, anlässlich seines 60. Geburtstages, die nach Vorgabeschuss (1.126,5) gewertet wurde, gewann Jürgen Kastner, der nur 2,6 Teiler Differenz zum Vorgabeschuss hatte.

Die interne Mannschaftswertung sicherte sich die 1. Mannschaft mit Lisa Scholz, Sabine Simbeck, Michael Scholz und Manfred Gromann den 1. Platz, gefolgt von der 4. Mannschaft und der 2. Mannschaft der JägerwieslSchützen. Gauschützenmeister Hans gratulierte den neuen Königen und Rittern. Weiter wünschte er allen Schützen für das kommende Vereinsjahr allzeit "Gut Schuss".  

mi

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Sengenthal