Freitag, 28.04. - 04:29 Uhr

|

Neuer Kastler Kirwaverein hat 100 Mitglieder

Veranstalter und Festwirt hatte sich von der Organisation der Roumkirwa zurückgezogen - 21.04.2017 17:57 Uhr

In Kastl hat sich ein Kirwaverein gegründet. Natürlich ließ man es sich nicht nehmen, Bürgermeister Stefan Braun persönlich aufzunehmen.

In Kastl hat sich ein Kirwaverein gegründet. Natürlich ließ man es sich nicht nehmen, Bürgermeister Stefan Braun persönlich aufzunehmen. © Foto: Josef Piehler


Aus diesem Grund haben die aktiven Kirwaleit die Initiative ergriffen und einen Verein zum Erhalt dieser Tradition gegründet und ihn ins Vereinsregister eintragen lassen. Nun ist es an ihnen, das Fest finanziell, strukturell und personell zu organisieren. Dazu gehören der Aufbau und Betrieb des Festzelts, das Holen, Schmücken, Schnitzen und Aufstellen des Kirwabaums und das Aufführen der einstudierten traditionellen Tänze. Beim Kirwabärtreiben am Montag wird das ganze Dorf mit einbezogen. So besuchen die Kirwaleit unter anderem die älteren Bürger im Altenheim. Auch die Kleinen haben ihren Spaß bei der Flucht vor dem wilden Bären.

Zudem will sich der Verein, unabhängig von der Kirwa, gemeinnützig in den Markt Kastl einbringen. Bisher sind rund 100 Personen beim Kirwaverein eingetreten. Es hat sich auch schon eine Vereinsführung gefunden: Vorsitzender Maximilian Geitner, Stellvertreter Johannes Kölbl, Schriftführer Hermann Schwarzferber, 1. und 2. Kassier Kerstin Boes und Maximilian Schuller. Natürlich ließen es sich die Kastler Kirwaleit nicht nehmen, auch Bürgermeister Stefan Braun in den Kirwaverein aufzunehmen. Dieser freute sich, dass es mit der Kirwa unter neuer Regie weitergeht, und versprach Unterstützung.

www.roumkirwa.de 

jp

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.