Freitag, 16.11.2018

|

Ortsverschönerungsverein steht finanziell gut da

Rührige Bürgerbewegung in Deining-Bahnhof findet die Anerkennung der Gemeinde und des Kreisverbandes - 23.03.2018 09:32 Uhr

Für ihre Verdienste um den Ortsverschönerungsverein Deining-Bahnhof wurden bei der Jahresversammlung im Dorfhäusl zahlreiche Mitglieder geehrt. © Foto: Werner Sturm


Den Ortsverschönerungsverein Deining-Bahnhof gibt es seit nunmehr 45 Jahren. Er ist damit der älteste der insgesamt elf Gartenbauvereine in der Gemeinde Deining und weist aktuell einen Mitgliederstand von 67 Männern und Frauen auf.

Bürgermeister Alois Scherer betonte: "Der OVV Deining ist ein Verein für Jung und Alt, es freut mich sehr, dass unser Dorfhäusl heute beinahe aus allen Nähten platzt." In diesem Verein seien viele engagierte Leute tätig, die zupacken würden, wenn es etwas für die Allgemeinheit zu tun gebe. "Ich bin stolz auf die Bahnhöfer", sagte Scherer und führte die erforderlich gewordene Neuwahl eines Kassierers beziehungsweise einer Kassiererin durch. Einstimmig gewählt für den Rest der vierjährigen Wahlperiode wurde Anja Fuchs.

Zur Wahl gratulierte auch Anna Hiendl vom Kreisverband für Gartenbau und Landespflege. Sie lobte: "Mit ihrem Verein setzen sie in ihrer Heimat die Ziele unseres Verbandes um, das kulturelle Leben wäre ohne sie ärmer."

Hiendl wünschte den Vereinsverantwortlichen, dass es ihnen gelingen möge, auch Kinder und Jugendliche für eine Mitarbeit beim Ortsverschönerungsverein zu begeistern. "Damit die erfolgreiche Arbeit ihre Fortsetzung findet", so Hiendl.

Die Vorsitzende Petra Sippl ließ das Vereinsjahr Revue passieren. Demnach beteiligte man sich gemeinsam mit dem Imkerverein am Umweltsammeltag der Gemeinde Deining. Für die fleißigen Sammler gab es im Anschluss eine Brotzeit. Gut angenommen wurde der Frühstücksbrunch im April im Dorfhäusl.

Am 30. April starteten 21 Mitglieder zu einem Ausflug nach Würzburg. Auch das Vatertagsfest war bei gutem Wetter wieder bestens besucht. Die traditionelle Radtour ging dieses Mal über Lengenbach, Höhenberg, Pelchenhofen und Rödelberg nach Loderbach.

Die monatlichen Arbeitsdienste, das Heckenschneiden, das Mähen der Grünflächen und die Säuberung des Spielplatzes standen laut Sippl ebenfalls auf dem Jahresprogramm. Sie bedanke sich bei allen Helfern, die sich das ganze Jahr über für den OVV eingesetzt haben und trug den Kassenbericht vor. Der zeigte, dass der Verein auf wirtschaftlich gesunden Füßen steht.

In Würdigung ihrer vielfältigen Verdienste um den Ortsverschönerungsverein sowie in Anerkennung für ihren Einsatz um die Zielsetzung des Kreisverbandes erhielten folgende Personen von Petra Sippl, Anna Hiendl und Alois Scherer die bronzene Ehrennadel des Kreisverbandes überreicht: Manfred von der Au, Rosa Aurbach, Erich Bleicher, Felix Bleicher, Silvia Bleicher, Andreas Bleisteiner, Johann Fink, Anja Fuchs, Johanna Fuchs, Svenja Grad, Hermann Just, Edeltraud Kerl, Christian Klein, Justina Meier, Werner Pröbstle, Dominik Sippl, Katharina Sippl, Anna-Lena Walther, Kurt Walther, Mathilde Weber, Silas Weber, Timo Weber, Anna-Maria Christoph, Elfriede Wolfsteiner, Christoph Wolfsteiner, Tobias Wolfsteiner und Johann Zoch. 

WERNER STURM

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Deining