12°

Dienstag, 25.09.2018

|

Parsberger Volksfest war äußerst friedlich

Der Polizei bereiteten fast nur Falschparker Arbeit - 28.08.2018 12:22 Uhr

Auf tolle Tage in Parsberg: Zur Eröffnung des Volksfestes am Donnerstag wurde kräftig angestoßen. © Foto: Werner Sturm


"Die Festbesucher haben sich insgesamt weitestgehend diszipliniert und friedlich verhalten", heißt es im Polzeibericht. Am gut besuchten Freitagabend waren lediglich ein Volltrunkener sowie eine leichte Schnittwunde am Finger einer Besucherin zu versorgen. Auch die enorm frequentierte After-Party in der Dr.-Schrettenbrunner-Straße blieb friedlich.

Am Volksfest-Samstag gegen 23 Uhr wurde ein in Richtung Lupburg torkelnder 40-Jähriger Festbesucher gesichtet. Die Streife brachte den Betrunkenen nach Hause.

Bilderstrecke zum Thema

Söder auf dem Parsberger Volksfest

Hoher Besuch auf dem Parsberger Volksfest: Finanzminister Albert Füracker hatte Ministerpräsident Markus Söder zu einem "politischen Nachmittag" eingeladen.


Die angekündigten Reden des Ministerpräsidenten Markus Söder sowie des Finanzministers Albert Füracker hatten zwar am späten Sonntagnachmittag die Besucherzahlen in die Höhe schnellen lassen . Doch ergaben sich daraus keine nennenswerten Störungen, so die Polizei.

Mit einem Verwarnungsgeld waren allerdings eine Reihe von uneinsichtigen "Parkern" zu belegen, die besonderen Wert auf einen kurzen Weg zum Festgelände legten und dabei jegliche Verkehrsregeln missachteten.

Zum friedlichen Verlauf der Veranstaltung hätten wesentlich beigetragen die Vorbereitungen durch die Stadt, die Absprachen mit dem Festwirt sowie der Polizeiinspektion Parsberg zusammen mit der täglichen, offenen Präsenz von Polizeikräften, oftmals als gemischte Streife mit der Militärpolizei Hohenfels.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

nn

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Parsberg