20°

Mittwoch, 19.09.2018

|

Plankstetten ist einer von 100 Genuss-Orten

Kooperation des Klosters mit dem Riedenburger Brauhaus brachte Punkte — Preisverleihung in Würzburg - 26.05.2018 11:18 Uhr

Strahlende Gesichter in Würzburg: Eine Reihe von Kommunen in der Region tragen nun das Prädikat „Genussort“. © Foto: Kloster Plankstetten


In zwei Bewerbungsrunden haben sich über 300 Orte, Gemeinden, Städte und regionale Zusammenschlüsse aus ganz Bayern als Genussort beworben. Aus diesen zahlreichen Bewerbungen hat die Jury 100 Genussorte in Bayern ausgewählt. Als einer der 100 Genussorte in Bayern wurde Plankstetten ausgezeichnet.

Ein Grund dafür ist die regionale Partnerschaft mit dem Riedenburger Brauhaus der Familie Krieger: Seit 1997 gibt es den Kooperationsvertrag zwischen der Benediktinerabtei Plankstetten und dem Riedenburger Brauhaus. Auf Basis einer regionalen Kreislaufwirtschaft werden seitdem im Riedenburger Brauhaus mit ökologischen Braugetreide vom Klostergut in Staudenhof vier Klosterbiere (Dinkel, Spezial, Dunkles, Maibock) gebraut. Der "Brauabfall" Biertreber wird im Sinne eines geschlossenen Kreislaufes wieder im Klostergut als eiweißhaltiges Futtermittel eingesetzt.

Katrin Krieger reiste mit nach Würzburg, um mit Pater Bonifatius vom Kloster Plankstetten und der 2. Bürgermeisterin von Berching, Gerlinde Delacroix, den Preis in Empfang zu nehmen. Ausgewählt wurden Orte, die unter anderem eine oder mehrere kulinarisch hochwertige Spezialitäten zu bieten haben und diese besonderen Spezialitäten für einen unverwechselbaren Genuss stehen, Bezug zur lokalen Geschichte, Handwerk, Landschaft und Leuten haben und aus regionalen Rohstoffen hergestellt werden.

Regionale Spezialitäten

Vieles davon trifft auf Plankstetten zu. Nachdem in der ersten Runde 46 Orte als Genussorte ausgezeichnet wurden, dürfen sich nun 54 weitere Bewerber aus ganz Bayern künftig ganz offiziell "Genussort" nennen. Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber: "Hier ergänzen sich regionale Spezialitäten, handwerkliche Herstellung und gelebter Genuss in besonders vorbildlicher Art und Weise." Die neuen Genussorte seien damit wichtige Botschafter für die einzigartige Lebensart und Genusskultur in Bayern.

Lexikon der Preisträger

Eine unabhängige Jury mit Vertretern aus Gastronomie, Tourismus, Landwirtschaft, Kultur, Kirche, Verbraucherschutz und Medien hatte die Gewinner zuvor aus über 140 Bewerbungen ausgewählt. Kaniber zeichnete die neuen Genussorte bei einem Festakt in der Würzburger Residenz aus.

Zum 100-jährigen Bestehen des Freistaats in diesem Jahr wird dann ein kulinarischer Genussführer aufgelegt, der alle Preisträger vorstellt. Der Wettbewerb ist ein Baustein der Premiumstrategie für bayerische Lebensmittel, mit der die Ministerin den Absatz hochwertiger Spezialitäten verbessern will.

Die Genussorte im Regierungsbezirk Oberpfalz: Bach an der Donau, Landkreis Regensburg; Etzenricht, Landkreis Neustadt an der Waldnaab; Königstein, Landkreis Amberg-Sulzbach; Kornthan und Muckenthal, Landkreis Tirschenreuth; Moosbach, Landkreis Neustadt an der Waldnaab; Naturpark Hirschwald, Landkreis Amberg-Sulzbach; Plankstetten, Landkreis Neumarkt; Tännesberg, Landkreis Neustadt an der Waldnaab.

Die 100 Genussorte Bayern sind eingebunden in die "Premiumstrategie für Lebensmittel". Das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) wollen gezielt besondere Produkte von hoher Qualität in das Bewusstsein der Verbraucher rücken und damit die Einzigartigkeit heimischer Produkte betonen und deren Wertschätzung fördern. Dies kommt vor allem auch den Erzeugern zu Gute.

Zum Jubiläumsjahr 2018 unter dem Motto "Wir feiern Bayern" möchte die "Premiumstrategie für Lebensmittel" die besondere Vielschichtigkeit des herausragenden kulturellen und kulinarischen Erbes landwirtschaftlicher Erzeugnisse, deren Zubereitung und Speisen öffentlichkeitswirksam darstellen.  

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Berching