Samstag, 17.11.2018

|

Ralf Beckers Heli fliegt am schnellsten im Kreis

Segelfluglehrer des Post-SV holt des Weltrekord im Speedfliegen nach Deutschland – Der Akku hält 2,5 Minuten - 01.09.2018 09:44 Uhr

Ralf Becker und sein Rekord-Heli: Seit seiner Kindheit betreibt der Oberferriedner den Model-Flugsport. © Foto : Rosi Blasen


Bei dieser Aufgabe muss der Pilot sein Modell, in diesem Fall ein Heli mit knapp fünf Kilo Gewicht, zwei mal um zwei Pylone, die im Abstand von 200 Metern aufgestellt sind, umfliegen.

Die vier Wenden um jeweils 180 Grad müssen dabei schnell und präzise geflogen werden, um schnellstmögliche Rundengeschwindigkeiten zu erreichen.

Genau vermessen

Nach erfolgter Landung wird dann auch das genaue Gewicht des Modells (Beckers Heli wog ganze 4747 Gramm) mit einer geeichten Waage nach den Reglements der FAI (Weltluftsportverband) ermittelt.

Dass das Fliegen mit Hubschraubermodellen in Fachkreisen auch als "die Königsklasse der Modellfliegerei" bezeichnet wird, versteht jeder, der einmal dabei zugesehen hat, mit welcher Geschicklichkeit so ein kleiner Helikopter über die Piste saust.

Im Gegensatz zu einem Flächenmodell, also einem Flugzeug, besitzt so ein Heli keinerlei Eigenstabilität und muss aus diesem Grund permanent über vier Funktionen intuitiv gesteuert werden.

Das erfordert eine hohe Konzentration und jahrelanges Training. Viel Zeit bleibt dem Piloten außerdem nicht, reicht der Akku bei hoher Geschwindigkeit gerade für rund 2,5 Minuten.

Jahrzehntelange Erfahrung

Doch Ralf Becker bewies Nervenstärke, "Modellflug betreibe ich ja seit meiner Kindheit, sprich seit meinem zehnten Lebensjahr", so Becker, "Modellhubschrauber hingegen fliege ich erst seit 1974", schmunzelt er.

Von da an sei es nur noch ein kleiner Schritt zur Segelfliegerei und 1988 zum Segelfluglehrer gewesen.  

rob

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Altdorf, Berg