-0°

Freitag, 16.11.2018

|

Schon wieder Land unter in Postbauer-Heng

In der Neumarkter Straße und am Milchhaisl-Platz stand erneut das Wasser an - 11.06.2018 08:04 Uhr

"Mach ein Bild von uns, damit die sehen, wie hoch das Wasser gestanden ist": Wütend waren die Anwohner am Milchhaisl-Platz, denen innerhalb einer Woche das zweite Mal das Wasser im Keller stand. © Wolfgang Fellner


"Etz machst a Bild von uns, damit alle sehen, wie tief wir hier im Wasser stehen", sagte ein Anwohner am Milchhaisl-Platz in Postbauer-Heng. Alles hatte nicht geholfen, das Wasser hatte sich erneut in der Straßensenke vor dem Kellereingang gestaut. Der Gully, durch den es ablaufen könnte, liegt nun mal einen halten Meter höher. "Da fließt Wasser nicht hin", sagte der Anwohner.


+++ Hier geht es zum Wetter und den Aussichten in der Region +++


Diesmal war es aber gelungen, das Wasser im Treppenabgang zu stauen. Mit allem, was zum Schöpfen taugt, beförderten die Anwohner das Wasser nach draußen. Auch am Milchhaisl-Platz hatten die Anwohner die Gullys aufgemacht, aber das half nichts gegen die Regenmassen. "Innerhalb einer Woche schon wieder", sagte ein Anwohner, der bis zu den Waden im Wasser watete.

In der Nürnberger Straße, auf Höhe der Bäckerei, war die Fahrbahn erneut zum Mini-Bach verkommen. SUV konnten passieren, alle anderen Fahrer waren mutig. Stecken blieb trotzdem keiner.

Bilderstrecke zum Thema

Unwetter setzt Teile von Postbauer-Heng unter Wasser

So einen Regenguss hatte es vor wenigen Tagen in Postbauer-Heng schon einnmal gegeben: Und wieder standen Teile des Ortes ordentlich unter Wasser.


Insgesamt registrierte die Einsatzzentrale der Polizei in der Oberpfalz knapp 50 Einsätze wegen schwerer Gewitter mit Starkregen, hauptsächlich wegen vollgelaufener Keller und überfluteter Straßen. Vereinzelt wurden auch Bäume umgerissen; im Landkreis Regensburg fiel auf der Staatsstraße zwischen Laaber und Deuerling ein Baum auf die Stromleitung.

Auf den Autobahnen A3, A6 und A93 gehen außerdem mehrere Verkehrsunfälle auf das Konto des Unwetters. Zehn Autofahrer kamen durch Aquaplaning ins Schleudern, drei Personen wurden leicht verletzt. In Regensburg bereitete anhaltender Starkregen dem "Farbgefühle Festival" auf Schloss Pürkelgut ein Ende: Die Veranstaltung mit 3000 Besuchern wurde kurz vor 17 Uhr geräumt.

Auch Mittel- und Oberfranken betroffen

Und nicht nur in der Oberpfalz goss es wie aus Kübeln, diese Bilder erreichten uns aus dem mittelfränkischen Wilhermsdorf im Landkreis Fürth. Dort waren die Hauptstraße und die Stelzenbachstraße geflutet worden:

Bilderstrecke zum Thema

Unwetter setzt Stelzenbachstraße in Wilhermsdorf unter Wasser

Ein Wolkenbruch "aus heiterem Himmel" setzte Hauptstraße und Stelzenbachstraße in Wilhermsdorf unter Wasser.


In Leutershausen (Landkreis Ansbach) stand das Wasser binnen Minuten kniehoch. Ein Anwohner schildert die Szenerie im Video:

In Oberfranken ging das Unwetter vergleichsweise glimpflich aus, wobei auch hier Keller volliefen und Straßen unbefahrbar wurden. Die Bilder: 

Bilderstrecke zum Thema

Regen sorgt für überflutete Straßen in Oberfranken

Kräftiger Regen zog am Samstag auch über Oberfranken hinweg.


 

wof, psz E-Mail

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Postbauer-Heng