-0°

Donnerstag, 13.12.2018

|

St. Nikolaus auch am Fußballplatz eine Autorität

Mühlhausen: Seit 30 Jahren schlüpft Norbert Pamin in diese Rolle - 05.12.2018 16:48 Uhr

Norbert Pamin mimt seit 30 Jahren den Nikolaus in Mühlhausen. Hier besucht er mit dem Christkind, den Engeln und Bürgermeister Martin Hundsdorfer den Weihnachtsmarkt. © Foto: Karg


Und den gibt ein Mühlhausener Bürger, den praktisch jeder kennt und der sich seit drei Jahrzehnten den Rauschebart umschnallt und diese freundliche Geste ausübt: Ohne Norbert Pamin, mit bischöflichen Insignien ausgestattet, ist der Weihnachtsmarkt eigentlich nicht denkbar.

Ziemlich genau vor 30 Jahren hat Norbert Pamin dieses würdevolle Amt von Luise Eckert übernommen, die im Kindergarten den St. Nikolaus mimte. Seit 25 Jahren wird er sehnsüchtig von den Kindern und deren Eltern beim Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz erwartet.

Das ist aber nicht alles, was es von Norbert Pamin zu berichten gibt. Denn er spielt auch seit 20 Jahren beim jährlichen Ostermarkt den Osterhasen und beschert die Kleinen mit diversen Leckereien. Beim Neujahrsempfang 2010 wurde Norbert Pamin für seine ehrenamtlichen Tätigkeiten von Bürgermeister Martin Hundsdorfer ausgezeichnet. Diese Ehrung beschränkt sich nicht nur auf den Nikolaus und den Osterhasen. Es fing an mit dem Mühlhausener Sportverein, dem er in jungen Jahren beitrat. Zum Fußballspielen, versteht sich. Seine Leidenschaft war aber die Schiedsrichtertätigkeit, die er über mehrere Jahrzehnte jeden Sonntag ausübte.

2011 wurde dem Mühlhausener deshalb von der Schiedsrichtergruppe Nord das Bezirksehrenzeichen in Gold verliehen. Heute geht es Norbert Pamin etwas geruhsamer an. Er betreibt mindestens einmal die Woche gemächliches Nordic Walking mit seiner Sportlergruppe vom SV Mühlhausen und ist dann auch an den Trimmgeräten am Sportplatz zu finden.

Und weil die Familie Pamin in Mühlhausen im eigenen Haus mit großem Garten wohnt, ist es für den 68-Jährigen selbstverständlich im Obst- und Gartenbauverein nicht nur Mitglied zu sein, sondern auch verantwortlich im Vorstand. Er war zwölf Jahre stellvertretender Vorsitzender des OGV, vor fünf Jahren ist er zum Ersten Vorsitzenden gewählt worden.

Pamin hat nach dem Besuch der Volksschule in Mühlhausen das Handwerk eines Bäckers bei der Bäckerei Schuhmann in Mühlhausen erlernt. Da war es auch beruflich für ihn selbstverständlich, der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) beizutreten. Seit dem Jahr 2000 fungiert er hier in der Mühlhausener Organisation als stellvertretender Vorsitzender.

Wegen einer Mehlstauballergie musste Pamin nach 16 Jahren seinen Beruf aufgeben, bewarb sich bei der Spielwarenfirma Arnold in Mühlhausen und arbeitete dort als "Mann für alle Fälle". Er betreute zum Beispiel den Bereich Heimarbeit. Arnold ging Pleite. Aber Norbert Pamin ging nicht in den vorzeitigen Ruhestand, sondern fand bei der Firma Fuchs in Bachhausen als "13. Nothelfer", wie er sagte, einen Job.  

ANTON KARG

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Mühlhausen